Aktuelle Preise Abercrombie.com

Dieses Thema im Forum "Abercrombie & Fitch" wurde erstellt von Stiffmaster, 21 Juli 2011.

  1. Stiffmaster

    Stiffmaster Gilly Hicks

    Ich habe gerade mal wieder auf der Online-Shop Seite festgestellt das die bei Abercrombie echt langsam ein Rad ab haben!

    250,- Dollar für den Ranney Trail Sweater finde ich langsam echt unverschämt, aber naja - man geht ja nicht umsonst auf die Kö in Düsseldorf und da muss man logischerweise auch schon mal vorab die US-Preise deutlich erhöhen! Das Teil ist noch nicht mal aus Cashmere, was den Preis ja noch etwas rechtfertigen würde und vergleichbare Strickjacken bekomme ich in besserer Qualität in Deutschland zu einem deutlich günstigeren Preis.

    Abercrombie ist für mich ja schon länger durch, ebenso Hollister - die ja in Deutschland einen Store nach dem anderen eröffnen und ich sehe Leute mit den Klamotten rumlaufen, wo ich mich schäme wenn ich gerade auch ein Teil davon trage!

    Ich sehe in letzter Zeit immer mehr über 50jährige in Hollister und Abercrombie Klamotten rumlaufen, aber bei der aktuellen Preispolitik werden das auf Dauer wohl die einzigen sein, welche sich die Klamotten überhaupt noch leisten können!

    Jetzt kommen bestimmt wieder einige und sagen das ich ja einfach nichts mehr dort zu kaufen brauche - mache ich ja schon seit einiger Zeit sowieso nicht mehr und American Eagle hat mich nach der ersten Lieferung durchaus überzeugt, auch wenn die Qualität der Klamotten nicht mit der von Abercrombie & Fitch oder Hollister vergleichbar ist, aber dafür stimmt dort das Preis - Leistungsverhältnis noch!

    Ich steige jetzt komplett auf Rugby, Gant Rugger usw. um, ist nicht so plakativ und hat in der richtigen Kombi auch viel mehr Stil! Dieser ewige Schlabberlook mit den ausgewaschenen Klamotten mit Farbklecksen und Löchern ist auch so langsam nicht mehr meins!
    bloom gefällt das.
  2. -Lucky-

    -Lucky- Gilly Hicks

    Das kann ich nur zu gut nachvollziehen. Seit im Frühling ein Hollister Store nach dem anderen eröffnet hat, ist die Marke für mich auch durch. American Eagle hat mich noch nie so wirklich angsprochen und die Sachen von Rugby, Gant sind zwar eine gute Alternative zu Abercrombie & Fitch aber leider sind die Klamotten für mich immer viel zu groß. Trage bei Tees, Shirts,.. immer S und bei den Marken ist S dennoch viel zu weit und zu lang.

    Ich wollt jetzt Anfang August für 3, 4 Tage nach Paris zum Abercrombie & Fitch shoppen. Ich bin nicht so vom online shoppen begeistert und will lieber die Klamotten vorher anprobieren. Hab aber eben mal beispielsweise 11 Sachen im Warenkorb (1xTee, 2xShirts, 1xPulli, 1xNylonjacke, 1xSweatpant, 1xWeste, 1xGürtel, 1xCardigan,1xJeans) und bin locker bei $868. Wenn das gleich Euro entspricht, dann war's das für mich auch.
  3. Stiffmaster

    Stiffmaster Gilly Hicks

    Also ich rechne stark damit das Du den US Preis nicht als Referenz heranziehen können wirst, sondern die werden sich eher an den Preisen für London orientieren und da ist es sogar noch schlimmer als 1:1.

    Ich kaufe nie wieder Abercrombie & Fitch oder Hollister, habe ich in den letzten 7 Jahren eh viel zu viel getan.

    Hollister zieht im Augenblick schon die gleiche Clientel wie Ed Hardy an und wohin das geführt hat wissen wir ja!
    Mal sehen wann es von Hollister auch Autositzbezüge im Baumarkt zu kaufen gibt....
  4. apde

    apde spam dept. Mitarbeiter

    Ich hab jüngst gelesen: "Hollister is like EdHardy, but for Snobs." :icon biggrin:
  5. danne

    danne Gilly Hicks

    ich war letztes we erst in paris und damit du dir vorstellen kannst welche preisrelation da vorliegt: ein gürtel kostet 66€ also denke du wirst mit deinem ganzen kram locker an die 1000€ rankommen ;)

    wie war das? hollister ist das neue h&m? :D

    anf hat hollister einfach benutzt, um in der wirtschaftskrise die exklusivität der muttermarke zu wahren. hab ich in irgendeinem magazin gelesen. man ist bei hollister mit dne preisen angeblich runtergegangen (was ich mir kaum vorstellen kann), damit man bei Abercrombie & Fitch die preise halten kann...
  6. Stiffmaster

    Stiffmaster Gilly Hicks

    Also mein Gefühl sagt mir das die Preise sowohl bei Hollister als auch bei Abercrombie & Fitch in den letzten Jahren kräftig gestiegen sind!
  7. apde

    apde spam dept. Mitarbeiter

    Wo hat Abercrombie & Fitch denn die exklusivität der Muttermarke gewahrt?

    Anfangs haben die versucht die Firmenpolitik, die Jahrelang funktioniert hat (keine Rabatte, keine Codes, kein free shipping, keine Sonderaktionen), weiterzuführen. Was ja aber nicht funktioniert hat.
    Logischerweise probieren die es Anfangs mit hohen Preisen, teils unverhältnissmässig gestiegegen Preisen. Aber der Kram landet doch 10 Wochen später für nen Bruchteil es Urpsrungspreises im CL.
    Früher gabs Hoodies im Sale nur wenn die Saison vorbei war. Gürtel haben es fast nie in den Sale geschafft, etc.
    Nessi gefällt das.
  8. -Lucky-

    -Lucky- Gilly Hicks

    66€ ist für einen Gürtel auch okay, wenn die Qualität stimmt und es 66€ entspricht. Im Londoner Flagshipstore war ich 1x, den meisten Verlust hab ich wohl im Wechsel zum Pfund gemacht. Hät ich da gleich mal mit Euro oder EC gezahlt, wäre ich wesentlich billiger davon gekommen. Davon unabhängig was es in Paris kosten wird, ich glaub ich sollte mir nicht so viele Gedanken machen, was ich kaufen will. Größten teils liegen doch eh die "Kollektionen" der vergangenen Monate dort, als die jetztigen im OnlineShop oder? Tschuldigung von ich von Stiffmaster's Thema ablenke.. :D
  9. Redstar

    Redstar est. 2004

    ...und nicht einmal für diesen Bruchteilpreis kauft ein Ami Abercrombie & Fitch...darum expandiert Abercrombie & Fitch weltweit, gerade in Europa und Asien ist noch Umsatz zu machen, der "Touristenumsatz" im Heimatland wird wohl die Aktionäre nicht mehr befriedigen...
    Vielleicht gibt wieder einen Sale für alle, hat doch bis Ende 2004 auch funktioniert;)
  10. danne

    danne Gilly Hicks

    ich wollte dir damit nur sagen, dass du auf die artikel in dollar nochmal gut was in euro draufrechnen kannst (hoodies etc = 110€, tees = fangen bei 50€ an ) und die kollektion ist die aktuelle...alles ausm onlineshop ist verfügbar, bis auf bracelets ;)

    andipunktde: das war nur ein gedankenprotokoll was ich mal gelesen hab, natürlich hast du recht...anf macht sich damit im prinzip ihren ruf kapput, aber sie versuchen halt den umsatzrückgang in den usa zu kompensieren und hier in europa laufen die kids sturm und würden vermutlich fast jeden preis bezahlen...
  11. konstihartl

    konstihartl Gilly Hicks

    die neuen tees sind ne absolute frechheit! zw 50 u 70$ für ein normales t-shirt?! gehts eigentlich noch?!
  12. cesc

    cesc Gilly Hicks

    Aber ich meine wenn in den USA jetzt schon "keiner" mehr was kauft. Dann kaufen die doch bei noch höheren Preisen erst recht nichts mehr. Und das dann alles mit Europa bzw allen neuen Ländern ausserhalb der USA aufzufangen wird doch schwer werden?!
  13. Stiffmaster

    Stiffmaster Gilly Hicks

    Es wird in Deiutschland schon noch genug "Kö-Shopper" geben, nur das dann die völlig falschen mit diesen Klamotten rumlaufen! Der Anteil der Käufer aus der Bussi-Bussi Gesellschaft wird dramatisch steigen und der Marke innerhalb kürzester Zeit den Rest geben! Fehlt nur noch das Dieter Bohlen das Zeug bei DSDS trägt, aber das passiert wohl eher nicht, da Dieter so schlau ist über EUR 100.000,- zu verlangen wenn er Klamotten einer bestimmten Marke bei DSDS tragen soll! So wie Abercrombie drauf ist müßte er wohl eher noch EUR 100.000,- zahlen, damit er die Teile ohne Abmahnung überhaupt im TV tragen darf...... :icon e biggrin:
  14. Tabris

    Tabris Gilly Hicks

    Die Preise sind vom Betrag her ungefähr so zu rechnen: Betrag des Dollarpreises * 1.2 und dann hat man es in Euro. Bei Extrem teuren Dingen wie Lederjacken oder Selvedge Jeans ist es etwas weniger vom Faktor her. Aber aufjedenfall >1.

    Aber das stört mich alles nicht. Ich habe nie die plakativen T-Shirts oder Hoodies gekauft, sondern kaufe mir eher Plaids, Classic Shirts, Henleys oder Polos. Da stand noch nie riesengroß der Name drauf, sondern es wird nur dezent von einem Elch oder kleinem Schild geziert. Ich mag einfach den dicken Stoff der von Abercrombie & Fitch verwendet wird, sowas bekommt man einfach nirgends. Sollen von mir aus die Prolls mit den fetten ABERCROMBIE Sweatpants und T-Shirts durch die Stadt flanieren, ich zieh sowas eh nur zum Joggen an.
  15. C.O.

    C.O. Gilly Hicks

    Du hast vielleicht schon recht mit dem was du schreibst. Nur, was hat das Alter mit den Klamotten zu tun die man trägt ? Ich bewege mich auch langsam in Richtung 50 Jahre :icon eek:( bin 44 ), soll ich aus diesem Grund nur noch Kleidung von C&A, KIK usw. tragen ?
    Was die Preise von Abercrombie & Fitch betreffen 50€ für ein Shirt oder 80€ für einen Hoody habe ich für Superdry Oberteile bestimmt auch schon bezahlt. Wahrscheinlich sehe ich das alles noch ein bisschen anders als die meisten hier im Forum, da ich ja erst vor 2 Jahren angefangen habe mir Abercrombie & Fitch Klamotten zu kaufen und deshalb mein Kleiderschrank noch nicht aus allen Nähten platzt.
  16. Mel

    Mel est. 2004

    Ich halte mich aus eurer Grundsatzduskussion hier raus.
    Aber zu deinem letzten Absatz möchte ich was sagen C.O.: Man ist so jung, wie man sich fühlt, ja. Und ich bin die letzte, die sagt "Mit 45 ist Schluss mit Abercrombie & Fitch", ABER eine Frau in dem Alter muss z.B. nicht ein graphic tee anziehen, auf dem steht "Girls just wanna have fun".
    War heute kurz bei P&C und da waren 3 Mamis (also im Alter meiner Mutter, Anfang 50), die stöberten, während eine von ihnen lautlos verkündete "Also modisch und schick muss es sein, aber ich möchte nicht aussehen wie die Freundin meines Sohnes". Das sollte sich manch einer dann doch mal öfter vor Augen führen ;-)

    So, weiter diskutieren!
    Andrea und jakeburton gefällt das.
  17. C.O.

    C.O. Gilly Hicks

    @ Mel, das mit dem Alter sehe ich genauso ( man ist so jung wie man sich fühlt ). Es gibt auch keinen Grund sich ab einem bestimmten alter "gehen" zu lassen.
  18. Stiffmaster

    Stiffmaster Gilly Hicks

    Vielleicht sollten sich einige mal etwas näher mit der "ZIELGRUPPE" von Abercrombie & Fitch auseinander setzen, denn bei den Marketingstrategen von Abercrombie & Fitch ist man selbst mit 30 Jahren quasi schon eine persona non grata, von Hollister ganz zu schweigen! Für uns "alte Säcke", denn ich bin auch schon über 30 war wohl gerade noch eben Ruehl gedacht, das Ende der Geschichte kennt man ja!

    Abercrombies Zielgruppe ist nach wie vor gutbetuchte College Teens, die von Hollister ist sogar noch jünger!

    Ich wollte niemanden angreifen, finde es aber nach wie vor äußerst unpassend wenn ein ansonsten total uncooler Typ plötzlich mit einer Abercrombie Hoody in Knallfarbe durch die Gegend läuft, daß sieht irgendwie so aus als ob man ganz verzweifelt einen auf jung machen will! Witzig wird es dann wenn man dazu auch noch eine Joker Jeans oder derartiges trägt!

    Jeder so wie er es mag, ist nur meine Meinung und ich finde schon das Kleidung und Alter zusammen passen müssen! Man kann sich auch mit 70 noch jung fühlen, nur finde ich dann eben Abercrombie Klamotten nicht mehr altersgemäß.

    ich hoffe das versteht niemand falsch!
  19. Franny

    Franny Gilly Hicks

    Naja mit dem US-Markt haben die bis auf die Touristenkunden denk ich mal relativ abgeschlossen. Die Kaufkraft ist in Europa und Asien einfach um ein vielfaches größer, weil hier immer noch ein Großteil die Marke nicht kennt. Neu in Deutschland, exklusiv da nicht überall in Deutschland zu erstehen, gutes Design, weitestgehend gute Qualität. Ich meine das sind ja denk ich mal die Argumente die uns alle mal zum Kauf angeregt haben.
    "Wir" kennen aber halt mittlerweile das gesamte Sortiment, haben schon das 10te Tee und die 5te Jeans (wenn das mal reicht) im Schrank liegen und setzen uns ja schon bald fachmännisch mit den Kollektionen auseinander, regen uns rauf, dass ja "jeder" damit rumrennt, etc.
    Aber ganz ehrlich ... in ein paar Jahren werden die sagen wir mal jetzigen Kunden am gleichen Standpunkt angekommen sein wie wir und auch deren Kaufkraft wird zurückgehen, wenn da oben nicht mal was in der Leitung passiert.
    Aber solange in großen Mengen gekauft wird, wird sich da rein gar nichts ändern. Hauptsache die Zahlen stimmen und es gibt genug neue Kunden, die die alten ersetzen. Wird dauern bis alle dahintergekommen sind, dass die Verkaufspolitik der besagten Marken fürn A... ist aber irgendwann wird der Groschen fallen.
    cesc gefällt das.
  20. Andrea

    Andrea predestinated to confounde so.

    Sooo jetzt geb ich als Seniorin :wub: auch noch meinen Senf dazu. Ich gebe Mel völlig recht und so ein tee käme für mich persönlich auch nicht infrage. Es kommt doch aber immer ganz individuell den jeweiligen Artikel an und den individuellen Kleidungsstil jedes einzelnen. Jede Kollektion bietet doch immer mal was für ganz breitgefächerte Altersgruppen.
  21. Redstar

    Redstar est. 2004

    ...das bestimmte Marken einem bestimmten Alter zugeordnet werden ist doch eigentlich typisch deutsch, und meiner Meinung nach, auch ok. Ich bin auch ein alter Sack und mein Get Busy Long erbt bald mein Sohn :), weil ich es nicht mehr anziehe, kleine Mooses und Logos passen dann doch besser...

    Die Amis sind da eigentlich toleranter, seltsamer Weise aber nicht bei Abercrombie & Fitch. Wenn du einen ganz normalen Mittelschicht Ami fragst, warum tragen deine Kids Old Navy, American Eagle, Hollister usw. aber kein Abercrombie & Fitch? Dann bekommst du höchstens ein Nase rümpfen, denen gefällt das Sixpack Marketing mit überwiegend weißen Schönlingen schon lange nicht mehr und 80$ für ein Shirt geben die lieber für Marken aus der alten Welt aus!
  22. Yamaka

    Yamaka Chuck Norris

    Also die Henleys von American Eagle sind auf jeden Fall so gut wie die Abercrombie & Fitch Teile.
    Tees leider nicht.
    Dafür kostet alles nur nen Bruchteil und der Kauf ist sympathischer, man wird nirgendwo ausgeschlossen, gefällt.

    Ich bin gespannt wie das mit Abercrombie & Fitch weitergeht, noch gefallen mir viele Sachen, ganz wichtig ist mir der gute Schnitt der Klamotten.
    Hab in letzter Zeit nen ganz einfachen grauen Hoodie gesucht ohne Aufdruck oder sonst was, in Slim-Fit, ich war in 5 Läden, kann man alles vergessen, manche Marken wollen dafür 150€, andere nur 10€, dafür ist der Schnitt dann beschissen, etc. da weiss ich einfach das die Sachen von Abercrombie & Fitch immer gut passen, etc.

    Die Sachen gefallen mir, die Preise sind größtenteils ok, mich nervt eher diese arrogante Art, wie man als Kunde behandelt wird.
    Das ist echt zum kotzen!
    Wolfi84 gefällt das.

Diese Seite empfehlen