Der Fitness-/Bodybuilding-/Diät-Thread

Dieses Thema im Forum "Fitness / Body Building" wurde erstellt von crombster, 17 Juli 2008.

  1. Yamaka

    Yamaka Chuck Norris

    vergiss es Wolfi, geh in nen ordentlichen Laden, lass es paar euro mehr kosten, find dich damit ab, das die eventuell teuer werden.
    Ich hab mir welche für 80€ gekauft und jetzt hatte ich dadurch Knieprobleme.
    Erst seit ich paar Tage Pause gemacht habe bessert es sich wieder.

    Ich lass in jedem Fall ne Laufanalyse machen und kauf mir richtig ordentliche, da wart ich jetzt lieber noch bis Mai als das ich wieder auf gut Glück welche kaufe oder mich vom Design leiten lasse.
    Kann auch sein, das die Analyse ergibt, das dir 50€ Treter ausreichen, dann ist ja gut, aber wenn nicht würde ich hier nicht am falschen Ende sparen.
    Es reicht auch nicht aus, die kurz probe zu tragen, zumindest war es bei mir so, im Laden super, bei den ersten 2 Läufen auch und jetzt nach 2 Monaten Probleme...
    Ich hab noch nicht mal unbedingt aufs Geld geschaut, mir haben die gefallen, waren günstig und ich wollte direkt welche mitnehmen und nicht erst bestellen, etc.


    Aber vielleicht lieg ich da auch falsch, hier gibts ja weitaus erfahrenere Läufer, vielleicht können die dir nen Tip geben...
  2. Wolfi

    Wolfi MøЀ®@†ø® Mitarbeiter

    Hm.. hope so.
  3. Mel

    Mel est. 2004

    Ich laufe seit 10 Jahren, im Moment leider weniger, aber zu guten Zeiten bin ich 2,3 Mal wöchentlich meine 18km gelaufen. Knieprobleme hab ich vom Volleyball bekommen^^. Nie vom Laufen.

    Also, ich denke auch, dass man gute Schuhe braucht. Das ist wirklich, wirklich wichtig. Ist eigentlich auch eine Milchmädchenrechnung: Das Geld, was du mit "billigen"(im Sinne von minderwertiger Qualität!!!) Schuhen sparst, steckst du nachher in deine kaputte Gesundheit...So eine Kniebandage aus dem Sanitätshaus kostet z.B. mal eben locker 150 Euro.
    Ich würde zu Runners Point (http://www.runnerspoint.de) oder einem ähnlichen Laden gehen, eine Laufanalyse machen, mir sagen lassen, welcher Schuh geeignet wäre und dann nach Angeboten suchen. Du musst den Schuh ja nicht zum full price direkt bei R.P. kaufen, sondern kannst im Internet suchen. Sportscheck, Sportarena, Decathlon oder Karstadt Sport haben oft gute Markenschuhe runtergesetzt.
    Ich hab immer schon Asics zum Laufen draußen gehabt. Für meine letzten habe ich 60 Euro bezahlt, also mehr als okay wie ich finde...

    Ein letzter Satz noch: Es passt nicht zusammen, wenn man Mengen an Geld für Markenkleidung ausgibt, aber dann an den wirklich wichtigen Dingen spart ;-)
  4. Wolfi

    Wolfi MøЀ®@†ø® Mitarbeiter

    60€ fände ich ok. Ich würde ja auch Sale-Teile nehmen. Wollte eben nur fragen, ob da jemand was weiß. Ich mache eine in 2 Wochen, wenn ich in Magdeburg bin. Dann gehe ich mal zu Sport 2000.

    Dann muss ich hier mal stöbern. http://de.decathlon.com/home.html
  5. Nessi

    Nessi ~ Looking for Trubble ~

    Ich sehe das wie Mel. Mach eine Laufanalys, lass dich beraten, sag denen, du willst nicht so viel Geld ausgeben und sie sollen dir was aus den Angeboten raussuchen. Alternativ kaufst du dann den Schuh online, nachdem du dich hast beraten lassen. Aber einfach nur auf den Preis schauen, das kann nix geben.

    Bin auch in Zeiten mit etwas mehr Freizeit gut und gerne 2-3x die Woche jeweils meine 20-30 km gelaufen. Hatte erst Probleme, als die Dämpfung nachgelassen hat. Dann kommen neue Schuhe her, dann ist das Problem auch wieder ad acta. Wobei man sogar mehrere Paar Laufschuhe haben sollte, aber das hab ich persönlich noch nie gehabt.
  6. maxim

    maxim est. 2004

    Dort hab ich heute neue Shuttlecocks gekauft. :winki:

    Optional kannst du auch noch in den SportScheck oder InterSport schauen. Alles in der City.
    Definitiv Laufanalyse machen (Pronations-/Neutral-/Supinationsläufer), Fußgewölbe beachten und wenn im Shop keine Schuhe in deiner Preiskategorie vorrätig sind, nach Schuhen aus der Vorgänger Saison fragen. Die sind meist halb so teuer und technisch oftmals genauso hochwertig. (Zur Not Informationen mitnehmen und wie Nessi schon sagt im Web schauen.)

    Ich persönlich hab mich bisher immer an Asics bei Laufschuhen gehalten - die Marke bzw. der passende Schuh ist aber abhängig von deiner Fußbeschaffenheit, dem Terrain und deinem Laufstil.
  7. on the rocks

    on the rocks est. 2004

    Weniger Stuhlgang und besseres Wohlbefinden ;-)
    Ich kenne aber auch genügend andere Leute, die sich das gute Zeug tagtäglich geben, es besser vertragen, aber trotzdem nicht die Fortschritte erlangen, die man auch ohne locker erreichen könnte (und diejenigen, die aufgehen wie eine Blume im Frühling, gibt es natürlich auch). :hihi:


    @Laufthema: Laufe seit 2 Jahren aktiv und gezielt - Eins davon in super tollen 135,- Asics, daraufhin das andere in Barfußlaufschuhen. Resultat des ersten Jahres? Beidseitige Knieprobleme, die keiner der vier konsultierten Ärzte beheben konnte. Resultat des zweiten und hoffentlich zukünftig anhaltend: Beschwerdefreies Laufen auf sämtlichen Böden außer Asphalt.
    Da ist weniger ist oft mehr.
  8. MsHellfire

    MsHellfire Guest

    So, Ihr Sportler und Experten.

    Problemzone Innenseite Oberschenkel: gibt es da irgendwelche wirksamen Übungen, um die in Form zu bringen, evtl. sogar den Umfang zu reduzieren?

    Kenne mich mit Sport nicht so aus :biggrin: , aber vielleicht wisst Ihr ja was.
  9. krüml

    krüml est. 2004

    Naja wirklich gezielt an einer Stelle abnehmen, funktioniert nicht. Leider.
    Aber bei Frauen lagert sich meistens das Fett an erster Stelle an den Beinen ab. So wird es nehm ich mal an beim Abnehmen auch sein, das zuerst dort Ergebnisse zu verzeichnen sind.
    Ich würde dir einfach ein Cardio-Programm empfehlen mit zusätzlichen Beinübungen. Das sollte vollkommen ausreichen.
    Ich hoffe, das hilft dir ein wenig weiter :winki:
  10. Yamaka

    Yamaka Chuck Norris

    meine ex hat leider erst mal ganz wo anders abgenommen, als sie es mit aerobic übertrieben hat...
    Sonst stimme ich deiner aussage zu 100% zu, gezielt an einer Stelle geht leider nicht...
  11. Mel

    Mel est. 2004

    Haha, genau so ist es :dos: !

    MsHell: Geh laufen, schwimmen, auf den Stepper. Das bringt rundum und auch den Beinen was ;-)
  12. Nessi

    Nessi ~ Looking for Trubble ~

    Kannst auch zu viel an den Beinen trainieren, baust dann Muskelmasse auf und die Beine sehen dadurch automatisch dicker aus. ;)
  13. Kressman

    Kressman est. 2004

    Ich würde auf jeden Fall diese Übung für die Adduktoren machen bzw. tue es regelmäßig:
    [​IMG]

    Dazu natürlich die Abduktoren dann auch nicht vergessen:
    [​IMG]
  14. maxim

    maxim est. 2004

    Stepper, Crosser, Fahrrad & Laufen - Ausdauer!

    Ab-/Adductorentrainer (verhältnismäßig kleine Muskeln), Beinstemme, Gesäßtraner, ...

    Step-, Aerobic-, Spinning-, Combatkurse... etc.

    Lass dich nicht irritieren. Grundsätzlich bauen Frauen zuerst Fettmasse (wenn auch nicht punktuell) ab und erst später Muskelmasse auf.
    Von jetzt auf gleich werden die Beine also nicht dicker als vorher. ;)
  15. MsHellfire

    MsHellfire Guest

    Das ist schon mal beruhigend, maxim, danke :)! Möchte nämlich keine "Bodybuilding-Beine" haben, das finde ich an Frauen schrecklich! :(

    Naja, dass es nicht so funktioniert, wie ich das am liebsten hätte, war mir vorher schon klar ;)!

    Ich danke Euch jedenfalls für die zahlreichen Ratschläge, die ich beherzigen werde :D!
  16. Yamaka

    Yamaka Chuck Norris

    ich nehme mal das Thema aus dem anderen Threat hier auf:

    Creatin

    Meiner Meinung nach das beste legale Mittel in Verbindung mit Eiweiß um wirklich ordentlich aufzubauen.
    Schade nur, das die erste "Kur" die beste ist, ich hab damals bei der Bundeswehr 7 Kilo in 4 Monaten aufgebaut und auch halten können, danach vielleicht mal 1-2 Kilo.
    Man sollte nur darauf achten, wirklich sehr viel zu trinken und das ganze gut zu mischen, bzw. eine leicht verträgliche Fertigmischung kaufen also nicht unbedingt das sandige Monohydrat, das bekommt dem Magen/Darm mal überhaupt nicht gut.

    Ansonsten finde ich das ganze absolut ok und es ist keine Geldmacherei wie die ganzen komischen MöchteGern Produkte die einen Dreck taugen.

    Eiweiß und Creatin, passt :)

    Grüße
  17. Puffi

    Puffi est. 2004

    Auch hier gerade nochmal. Wollte das nicht auf eine Stufe stellen Yamaka. Meinte "oder gar Anabolika". War vielleicht ungünstig ausgedrückt ;)
  18. seba

    seba Homo homini lupus est

    Was will ich denn mit Wasser im Muskel??? Sieht nur aufgeblasen aus und wirklich dahinter stecken tut nichts...
  19. Yamaka

    Yamaka Chuck Norris

    wieso steckt denn nichts dahinter?
    sry, aber das sind genau die "Argumente", warum ich das hier eröffnet habe.
    Leider haben das viele in den Köpfen und stellen Creatin auf eine Stufe mit anderen sinnlosen oder extrem schädlichen DiscoPumper Produkten.

    Die Muskeln wachsen nicht durchs rumsitzen oder träumen, die wachsen weil man in der Zeit mehr und "härter" trainieren kann.
    Das heisst, Kreatin sorgt für eine kurzweilige Erhöhung der Leistungsfähigkeit und einer Zunahme der Maximalkraft, das heisst, man schafft ganz einfach schwerere Gewichte, entsprechendes Training vorrausgesetzt.
    Zudem erholt sich der Körper schneller, man hat kürzere Regenrationsphasen und die Sättigung beim training als solches ist viel schwerer zu erreichen.

    Wenn man also ordentlich im Training steckt, dann erhöht man somit quasi alles, sprich Maximalleistung, man schafft neue Ziele, man kann die Regenerationsphasen besser nutzen, bzw. der Körper macht das dann.
    In dieser Phase gilt es dann, viel Eiweiß zu sich zu nehmen, damit die Muskeln auch wachsen können und somit kann man einen Großteil der Muskeln halten, aber viel wichtiger, vor allem die erhöhte Kraft und Leistungsfähigkeit.
    Die Wassereinlagerungen sind ein unglücklicher Begriff, eigentlich heisst es eher, das man mehr fettfreie Muskelmasse aufbaut und somit mehr Wasseranteil im Muskel hat.

    Daher macht man das auch eigentlich nicht dauerhaft, sondern etwa 2 mal im Jahr, wenn man z.B. stagniert, das ganze dann für ca. 8 Wochen, dann gilt es das ganze durch eifriges Training weiter zu halten.

    Kreatin hat praktisch keine Nebenwirkungen, natürlich gilt auch hier das Maß der Vernunft und eine ausgewogene gesunde Ernährung, sowie ein erhöhter Flüssigkeitshaushalt während der Einnahme.

    Ich hoffe ich konnte hiermit transparent darstellen, das es sich nicht um ein "PumpDichAufOhneRücksichtAufVerlusteMittel" handelt, sondern ein sinnvolles Produkt für Leute, die etwas mehr erreichen wollen.

    Viele Grüße


    hier mal das ganze auf wikipedia, falls man an meinen Worten zweifelt :)

    http://de.wikipedia.org/wiki/Kreatin
  20. MsHellfire

    MsHellfire Guest

    Ich wollte keinen eigenen Fred eröffnen, weil ich denke, es müsste auch hier rein passen.

    Spiele mit dem Gedanken, mir einen Ellipsen-/Crosstrainer zuzulegen.
    Vorab: selbst, wenn ich könnte, würde ich dafür kein Vermögen ausgeben wollen.
    Deshalb wüsste ich überhaupt mal gern, ob es sich lohnt, ein Gerät für EUR 100,00 bis EUR 200,00 zu kaufen.
    Was habt Ihr evtl. für Erfahrungen mit den Geräten gemacht? Die sollen ja angeblich gelenkschonender sein.

    Finde die Idee vom Training in den eigenen vier Wänden einfach toll, von Joggen oder ins Studio gehen möchte ich absehen... :arghs:
  21. Nessi

    Nessi ~ Looking for Trubble ~

    Was spricht denn gegen das Fitness-Studio? Da hat man immerhin mehr Abwechslung, kann auch noch gezielt ein bisschen was für die Muckis tun.
    Klar, kannst auch nur Ausdauer daheim machen, hatte ich damals vor meinem StrongmanRun auch gemacht. Ist auf Dauer aber absolut nix für mich, auch wenn man nebenbei noch einen Film oder irgendeine Serie schauen kann. ^^ Ist aber wahrscheinlich von Typ zu Typ unterschiedlich.
    Ach, und ja, Crosstrainer sind gelenkschonender als andere Ausdauergeräte. Aber bei Normalgewicht dürfte man das vernachlässigen können, da sollte man eher etwas wählen, was einem wirklich Spaß bereitet und wo man dann auch am Ball bleibt. ;)
  22. MsHellfire

    MsHellfire Guest

    Was gegen Studio spricht, Nessi? Wo fange ich nur an? Für mich ist das nichts. Zu teuer, zu weit weg und einfach unbehaglich für mich. Wenn ich spontan Lust habe, zu trainieren, möchte ich das auch in meinen Lumpen tun, die ich nie auf der Straße tragen würde :winki: . Ich würde mich daheim einfach wohler fühlen als zwischen diesen Anabolika-Freaks (das pauschalisiere ich nicht, obwohl es jetzt so klingen mag!!!!).

    Vor Deinem was?! Ich habe das Gefühl, ich sollte jetzt beeindruckt sein, wenn ich denn wüsste, was ein StrongmanRun ist :biggrin: - sowas wie IronMan?

    Also, ich schätze schon, dass mir das zumindest mehr Spaß machen würde als Joggen etc., aber ich zwinge mich ohnehin eher dazu, da ich nicht sportlich bin.

    Hat denn niemand Erfahrung damit :( und kann mir behilflich sein?
  23. Mel

    Mel est. 2004

    Ich finde das nicht verkehrt Jessi!
    Bin zwar selber auch nicht so der zu-hause-Sport-Mensch, aber ich kann absolut nachvollziehen, wenn man lieber zu hause Sport macht als im Fitnessstudio oder draußen. Wo ist doch letztlich auch egal, Hauptsache Sport!
    Wir haben seit Ewigkeiten einen Stepper im Keller stehen, aber keiner benutzt ihn^^

    Ich glaube, ALDI und Tchibo haben ein oder zwei Mal im Jahr Hometrainer. Guck doch einfach mal in der Stiftung Warentest wie die so abschneiden!

    P.S. Mit seinem Strongman-Relativsatz wollte er prollen. Mehr nicht :smoker:
  24. maxim

    maxim est. 2004

    Die guten Geräte sind in der Regel sehr teuer.
    Du solltest dann lieber etwas mehr Geld investieren und nach einem solchen (gebrauchten) bei eBay schauen, als ein neu- & dafür minderwertiges Gerät beim Pfennigfuchser zu kaufen. :winki:

    Hast du einen Crosstrainer schonmal ausprobiert?
    Sprich mehrere Male und auch über eine längere Dauer?
    Das Gerät ist definitiv gelenkschonend & hat eine gute Kalorienbilanz, allerdings ist es tatsächlich ziemlich eintönig. :tired:
    Mindestens jeder dritte hat vermutlich ein Cardiogerät (Stepper, Fahrrad, Hometrainer, ...) zuhause oder kennt jemanden, der so etwas im Keller stehen hat, wo es demzufolge nach der Anschaffung auch nur noch verhältnismäßig selten genutzt wird.

    Probier dich am besten erst einmal aus.

    Worum geht es dir denn?
    Immernoch um die Innenseite deiner Beine? ;)

    Kleiner Tipp der definitiv eine Langzeitdauer und Freude garantiert.
    Meld dich mit einer Freundin/einem Freund für einen Kurs oder in einem Verein für die Sportart deiner Wahl (z.B. Tischtennis, Badminton, ...) an!
    Oder informier dich einmal bei deiner Krankenkasse.
    Dort werden in der Regel (Präventions-)Kurse wie Yoga, Pilates, Fitness-Mix, Ernährungsberatung, etc. angeboten und die Kosten oftmals zu 80 % übernommen. Viele Gesunde wissen nicht, dass auch Ihnen so eine Leistung zusteht und nehmen es daher nicht in Anspruch.

    Für eine langfristige Bindung und den optimalen Erfolg im (Gesundheits-)Sport ist es wichtig Spaß an demselbigen zu haben und wenn dich dann noch jemand begleitet, sind das die besten Voraussetzungen! :sekt:

    PS: Der Weg zu neuen Einrichtungen erhöht übrigens auch die Lebensstilaktivität (ADL - Activity of daily living) und wenn du dorthin auch noch mit dem Fahrrad düst und neue Leute kennen lernst, was wiederum positive Auswirkungen auf den sozialen & motivationalen Sportaspekt hat, steht deiner Fitness nichts mehr im Wege!
    Das wäre natürlich der Optimalfall - grundsätzlich spricht auch nichts gegen Personen die daheim trainieren.
  25. MsHellfire

    MsHellfire Guest

    Vielen lieben Dank, maxim, für die tolle und ausführliche Auskunft :loveyou: ! So etwas habe ich mir erhofft :biggrin: !

    Mehrere Male und auf längere Dauer nicht, nein. Ja, u. a. um die Innenseite der Oberschenkel, aber generell um etwas Bewegung. Ich glaube, wenn ich mir dabei dem MP3-Player schnappe, wird es mir so schnell nicht langweilig (ist so meine Hoffnung) :biggrin: .
    Ich spiele seit 2 Jahren jede Woche Badminton und das ist mein absoluter Wochen-Höhepunkt, ich liebe es :loveyou: ! Nebenbei habe ich mit dem Inline-Skaten angefangen und jetzt möchte ich eben noch etwas haben, was ich direkt bei Lust auf Bewegung nutzen kann, und gar nicht erst das Haus verlassen muss.
    Mit den Kursen der Krankenkassen, das ist mir bekannt und mir liegt auch Infomaterial vor, aber trotzdem ein toller Tipp :) !


    @ Mel: Danke, finde ich nämlich auch. Ich habe tatsächlich schon heute nach den Testberichten und -ergebnissen für die Geräte, die die Discounter im Angebot haben, geschaut und das P-/L-Verhältnis soll sich (bis auf das Gerät vom Penny ;-) ) lohnen.
    Haha, so war das also von Nessi gemeint :smoker: !
  26. Nessi

    Nessi ~ Looking for Trubble ~

    Musst ja nicht bei McFit mit den ganzen Halbstarken trainieren. Gibt doch auch Fitnessstudios nur für Frauen oder für Familien. Was ich persönlich super spannend finde, sind diverse Kurse. Das fängt beim Spinning an, geht über Bauch/Beine/Po (für mich eher uninteressant) bis hin zu irgendwelchen Kampfsportarten. Die Motivation dabei ist nicht zu unterschätzen, da zieht dann jeder mit, egal wie platt man schon ist. :)

    Ich hab auch nicht die stylischen Klamotten an, wenn ich auf dem Laufband stehe oder dem Spinning-Bike sitze, juckt mich dann auch die Bohne. Ach, und die Haare sind mitunter auch nicht gemacht, wenn ich da schon mal morgens in aller Früh hindackel. ^^

    Kannst dir ja einfach mal ein paar Studios in deiner Nähe anschauen und antesten, dann bekommst du auch schon mal einen kleinen Einblick für Ausdauergeräte. Vielleicht sagt dir der Crosser ja gar nicht so zu, wobei ich den eigentlich ganz gern habe. ;)

    Hab beim StrongmanRun auch nur mitgemacht, weil ich von einer hübschen Dame die Medaille um den Hals gehängt bekommen haben wollte. :smoker:

    Anhänge:

    • smr.jpg
      smr.jpg
      Dateigröße:
      9,6 KB
      Aufrufe:
      922
  27. MsHellfire

    MsHellfire Guest

    Also Mel, jetzt haben wir's schwarz auf weiß, dass Nessi "prollen" will :p :biggrin: ! Aber gut: SEHR BEEINDRUCKEND, Nessi :cool: !

    Ach, ich habe mit Taekwondo und Judo damals sämtliches Interesse an Kampfsportarten abgeschlossen und ich muss ehrlich sagen, dass mir das auch schon wieder zu viel wäre, jetzt noch einen weiteren regelmäßigen Abend in der Woche zu entbehren, um einen weiteren Kurs zu belegen, sorry :( !

    Also, Nessi, ich sag's mal so: "ein paar Studios in der Nähe ansehen" ist vielleicht in Wattenscheid möglich, aber in unserer äußerst ländlichen Gegend ist das einzige(!) Studio über 15 km weit entfernt :winki: ... Da gibts nicht viel mit Auswahl!
    Ich bin ebenfalls gespannt, ob mir der Crosser auf Dauer zusagen wird :assi: , aber ich denke, ich werde es riskieren.
  28. Nessi

    Nessi ~ Looking for Trubble ~

    Dann nimm wenigstens einmalig die 15km auf dich und teste wenigstens die Ausdauergeräte an. Ich kann z.B. mit dem Stepper furchtbar wenig anfangen, hab's oft genug probiert und gehe da nur zwangsweise drauf.

    Mit dem StrongmanRun (hab Platz 3515 belegt btw.) hast du angefangen, hatte das eigentlich nur beiläufig erwähnt, weil ich mich zumindest dafür mal aufraffen konnte, im Keller zu trainieren. Wenn ich sonst Bock auf Ausdauer habe, dann schnapp ich mir lieber das Fahrrad oder schnür die Laufschuhe und geh raus an die frische Luft. Selbst im Regen dreh ich draußen meine Runden, zumindest im Sommer. ;) Alternativ fahr ich sogar lieber ins Fitnessstudio, weil ich da einfach mehr Auswahl habe. Gab schon mal Tage, da hab ich drei-vier Ausdauergeräter hintereinander belegt. ;)

    Und mit Kampfsport meinte ich eher so etwas wie Thairobic. Hab ja mal Kickboxen gemacht, das kann ganz schön reinhauen, macht aber auch verdammt viel Laune. :)
  29. Mel

    Mel est. 2004

    Irgendwie glaub ich, dass ihr Jungs Jessi nicht so wirklich versteht. Ihr könnt nun Muckibuden (Jaaaaaaaaa, es gibt auch welche für Mädchen, ich weiß! Aber dafür bin selbst ich zu wenig Mädchen^^) oder draußen laufen bei 5 Grad und Regen noch so lange schön reden. Es gibt halt einfach Menschen, die es nicht mögen. Und in dem Fall finde ich einen ordentlichen Heimtrainer nicht verkehrt.
    Maxim, im Übrigen sind jene Heimtrainer der Kategorie "Pfennigfuchser" die, die bei Stiftung Warentest mit am Besten abschneiden ;-). Nicht alle, aber viele.
    Ich würde einfach mal anfangen, intensiv su suchen, mich zu informieren, was gut ist, was nicht und wo man evtl. ein gutes, aber günstiges Teil herbekommen kann. Wenn du wirklich regelmäßig auf den Trainer gehst, hast du das Geld fürs Fitnessstudio ziemlich bald wieder raus.

    Nessi: Meine Bewunderung hättest du beim Marathon, aber wtf ist der "Strongmenrun"??? Kennt kein Mensch :smoker:
  30. on the rocks

    on the rocks est. 2004

    Wow, sieht ultimativ spaßig aus das Ding, Nessi. Schauen, ob ich ein paar Kumpels für 2012 motivieren kann. :D
    Hast dich denn auch so hübsch verkleidet wie manch anderer?

Diese Seite empfehlen