eBay.com-Bestellungen

Dieses Thema im Forum "Online Shops - Bestellung & Versand" wurde erstellt von Olli B., 21 Februar 2007.

  1. Olli B.

    Olli B. Gilly Hicks

    Hallo,

    Ich habe hier im Forum ein bisschen rumgestöbert und desöfteren gelesen, dass bei Ebay sehr viele "Fakes" im Umlauf sind. Ein paar wenige Seller wurden für gut befunden - allerdings sind diese größtenteils im Ausland.
    Einige davon beschreiben ihre Ware sogar auschließlich in deutscher Sprache - ich nehme mal an, dass sie vorallem von Deutschen gekauft werden sollen (wie z.B. hier)
    Jetzt habe ich eine Frage bezüglich der Kosten: Wenn man im Ausland etwas bestellt, fallen ja horrende Kosten für Zoll und was-weiß-ich-noch-was an. Gilt das auch für Ebay oder kommen dort nur die Kosten, die bei "Versandkosten" augeführt sind? Wenn man das Paket als "Geschenk" betitelt, soll es ja zollfrei durchkommen. Wird das von den Leuten dann auch gemacht? Und gibt es dann noch irgendwelche anderen Gebühren außer dem Zoll?

    Wäre nett, wenn mir das jemand beantworten würde.

    Gruß

    Olli
  2. transrapid

    transrapid Moderator Mitarbeiter

    Hallo Olli, willkommen im Forum.

    Versuch es doch bitte erst einmal mir der Suchfunktion. Damit wirst du sicher fündig, denn deine Fragen sind hier schon oft gestellt und auch beantwortet worden.
  3. Olli B.

    Olli B. Gilly Hicks

    Hallo Olli, willkommen im Forum.

    Danke für die Begrüßung.

    Ich wollte eigentlich dazu schreiben, dass mir die Suchfunktion nichts gebracht haben. Habe ich vergessen.
    Ich habe viel über das Thema gelesen, aber so wirklich konnte ich mein Problem damit nicht lösen...
  4. ellirk

    ellirk Gilly Hicks

    du könntest/üsstest mit sowas rechnen. natürlich.

    jedoch:
    - werden vorallem kleine sendungen, in die ein t-shirt gestopft ist, kaum kontrolliert
    - gibt der verkäufer, den du da als beispiel hast (merzedez300) immer den warenwert bei der sendung an. also nicht als gift. jedoch, schreib er die clearancepreise (oder noch weniger?) drauf. so kommste nicht über die freigrenze.
  5. chuphil76

    chuphil76 est. 2004

    ... wenn er aber keine rechnung beilegt, bist du in der beweispflicht. sollte ein zöllner bezweifeln das der wert über dem freibetrag liegt! also wird erst einmal die ware zum original preis verzollt...
  6. Olli B.

    Olli B. Gilly Hicks

    Mit was müsste ich rechnen, mit Zollgebühren?

    Und was ist eine "Freigrenze"? Und was passiert, wenn ich drunter bleibe?[/i]
  7. chuphil76

    chuphil76 est. 2004

  8. ellirk

    ellirk Gilly Hicks

    ja. :D ggf. auch strafzoll. abe rich kenn mich mit sowas nicht aus.

    ich kann dir allerdings sagen, dass bei mir bisher alles locker durchgekommen ist.
  9. Olli B.

    Olli B. Gilly Hicks

    Ja, dass hatte ich mir auch schonmal durchgelesen. In diesem Threat sollte es eigentlich auch nur um andere Kosten und die Frage, ob die Seller das als "Gift" verschicken, oder nicht, gehen (merke gerade: das kommt gar nicht so rüber :D ).
    Aber wo wir bei dem Thema sind: In dem anderen Threat stand folgendes:

    Ich dachte, das würde man daran erkennen, dass dort "Gift" draufsteht :?
  10. chuphil76

    chuphil76 est. 2004

    ...*hust, hust* ich sprech aus erfahrung... :wink: zwar waren das nicht Abercrombie & Fitch klamotten, aber der wert war ziemlich hoch. da kam derzeit die verzollung druff ca. 7% (glaube ich, weiss ich nicht mehr?!) und dann noch einmal 16% märchensteuer oben drauf auf die 107%... wat solls, shit happens...
  11. chuphil76

    chuphil76 est. 2004

    ...?

    wenn das so wäre, dann könnte man ja alles als gift deklarieren... ausserdem muss du beim versenden den inhalt angeben...
  12. sime

    sime est. 2004

    merzedez300 zb betitelt das päckchen immer als gift!!!
    jedoch muss man auch bei einem gift den warenwert angeben - macht er auch

    so, gifts bis 40 eur sind zollfrei
    des weiteren werden kleine päckchen meistens nicht kontrolliert
    der warenwert sollte natürlich plausibel sein
    wenn du also ein großes paket erhältst wo 20$ warenwert draufsteht dann bekommste ein problem

    also, bei mir hat das bis jetzt immer gut funktioniert und ich hatte nie schwierigkeiten mit als gift deklarierten sendungen aus den usa!
  13. chuphil76

    chuphil76 est. 2004

    ...ich schon... :lol: :lol: :lol:

    humor is wenn man trotzdem lacht. und das paket war nicht größer als eine giftbox von Abercrombie & Fitch... ist halt pech...
  14. sime

    sime est. 2004

    war es ein karton/paket, oder?
  15. chuphil76

    chuphil76 est. 2004

    paket... eher ein päckchen. halt pech...

    unter anderem waren das ganz schön zickige zoll beamte hier in hamburg... 8)
  16. sime

    sime est. 2004

    aha, naja bei mir waren dass bis jetzt nur maxibriefe....
    viell. lags bei dir ja auch am gewicht...

    hast du dann strafzoll zahlen müssen?
  17. ellirk

    ellirk Gilly Hicks

    stimmt. hab mich da falsch/schwachsinnig ausgedrückt.
  18. sime

    sime est. 2004

    no problem :lol:
  19. chuphil76

    chuphil76 est. 2004

    kein extra strafzoll. wie gesagt nur die normale verzollung.
  20. JackyB

    JackyB Gilly Hicks

    Was meinst du mit extraverzollung?? Zollsatz von 13,5 % oder?
  21. chuphil76

    chuphil76 est. 2004

    ... muss ich nochmal schauen. irgendwo hab ich noch die unterlagen liegen. hab ich aufbewahrt, weil der zollbeamte meinte ich könnte mir die differenz wiederholen wenn ich eine rechnung des niedrigeren betrages vorweisen könnte. hab leider bis heute keine zeit gefunden...
  22. Olli B.

    Olli B. Gilly Hicks

    Aber wenn sowieso alle Sendungen von Privatperson zu Privatperson bis 45 € zollfrei sind, warum gibt es dann die Geschichte mit dem "Gift"-zeug?
  23. sime

    sime est. 2004

    es sind GIFT sendungen bis 40eur zollfrei!
    wenn du ein gift mit 200eur wert verschickts fallen dafür trotzdem zollkosten an!
  24. ellirk

    ellirk Gilly Hicks

    eine sendung von privat zu privat ist nunmal ein geschenk. und so wird es dann deklariert. eine gewerbliche sendung hat afaik einen geringen freibetrag.
  25. Olli B.

    Olli B. Gilly Hicks

    Also bezieht sich dieser Text:
    doch auf ein Geschenk?
  26. sime

    sime est. 2004

  27. Olli B.

    Olli B. Gilly Hicks

    Aaaah - jetzt versteh ich das! Mich hat dieser Beitrag
    verwirrt. Ich hatte übersehen, dass das ja schon wiederlegt wurde.


    So, und jetzt mal zu meiner eigentlichen Frage zurück: wenn ich also bei Ebay.com was unter 45 Euro kaufe, und der Verkaüfer das als "Gift" deklariert, fallen für mich rein theoretisch nur die Kosten an, die auch bei Ebay stehen (Gebot + Versandkosten) - oder gibt es da noch irgendetwas anderes?
  28. sime

    sime est. 2004

    ja das ist richtig!
  29. chuphil76

    chuphil76 est. 2004

    ... aber! sollte ein zollbeamter, wie in meinem fall bezweifeln das der warenwert höher ist als angegeben wird man u.u. vorgeladen und darf das paket vor seinen augen öffnen. vielleicht nur ein einzelfall, aber die beamten sind ja auch nicht von gestern. ausserdem ist seit dem grenzfall innerhalb der EU nicht mehr so viel zu tun deshalb kümmern sie sich jetzt vermehrt um plagiate, etc. ... gabs gestern ein bericht im tv....
  30. JackyB

    JackyB Gilly Hicks

    Hatte letztes Jahr 'ne Frage gehabt und zoll.de eine mail geschrieben. Hab das auch vorher mal gepostet gehabt, aber hier nochmal für alle;

Diese Seite empfehlen