FedEx und die Zollfreigrenze

Dieses Thema im Forum "Online Shops - Bestellung & Versand" wurde erstellt von 089er, 5 Januar 2009.

  1. 089er

    089er Gilly Hicks

    Servus,

    hab heute endlich mein Paket von Hollister bekommen!
    Da das Onlinetracking von Fedex bei meiner Sendung nicht richtig funktioniert hat war ich - zum Glück - nicht da als FedEx vor der Tür stand. Dafür hatte ich eine schöne Karte im Briefkasten wo auch der Betrag zum Nachzahlen drauf stand --> fast 20 Euro mehr als nach Excel-Sheet !?!

    Da ich unter 150€ Warenwert geblieben bin habe ich sofort vermutet dass die mir den vollen Zoll drauf geschlagen haben. Also fahre ich zur Paketstation und treffe auf zwei Mitarbeiter von FedEx die beide keine Ahnung über die aktuell gültige Freigrenze haben! Erst nach knapp 20 Minuten haben die mal jemanden gefunden der sich mit dem Thema auskennt. Der Mitarbeiter hat dann beim Hauptzollamt angerufen und nach weiteren 10 Minuten wurde dann meine Rechnung korrigiert.

    Die vom Hauptzollamt Frankfurt kennen die eigenen Vorschriften nicht :shock:

    Ohne die Informationen aus dem Forum hätte ich da heute keinen Aufstand gemacht, also erstmal Danke dafür!

    Es war auch gut das ich das gleich im Paketzentrum erledigen konnte. Was soll ich denn das nächste mal machen wenn das wieder nicht klappt und der Fahrer vor der Tür zu viel Geld haben will? Mit dem kann ich darüber sicher nicht diskutieren :?:


    Noch ein Hinweis zum "Zollwert":

    Ich habe mir auch den Steuerbescheid ausdrucken lassen. Interessant ist, dass neben dem Warenwert auch 70% des Portos versteuert wurden! Laut Excel-Sheet habe ich einen Warenwert von 121€, aber mit 70% Porto ist der zu versteuernde "Wert AH-Stat 148,00 Euro". Die Aufstellung nach dem Steuerbescheid lautet wie folgt:

    Artikelpreis: 224,60 USD (Anmerkung: Das ist der Rechnungsbetrag incl. Porto)
    Kurs: 1,405900 159,76 EUR
    Kurs: 1,405900 - 11,74 EUR
    Kurs: 0,000000 + 0,00 EUR
    Zollwert: = 148,02 EUR

    Bezieht sich die Freigrenze von 150 Euro auf den Zollwert (also incl. 70% Porto) oder auf den Warenwert?

    Wenn der Zollwert entscheidend ist könnte "andipunktde" das ja noch in die Tabelle aufnehmen.

    Grüße
    089er
  2. Nordfuchs

    Nordfuchs Gilly Hicks

    Ich habe gestern bei Fedex jeweils eine Sendung von Abercrombie & Fitch und von Hollister reklamieren müssen. Beide waren mit 204,20$ und 199,60$ Warenwert innerhalb der Freigrenze.

    Da beide Sendungen nicht mit meiner Fedex-Kundennummer verknüpft wurden, habe ich zuerst das mal wieder telefonisch geklärt. Der Spediteur kennt mich mittlerweile und informiert mich vor Anlieferung wenn Nachnahme drauf ist. :D

    Nachdem ich die Ware dann ohne Inkasso geliefert bekommen habe konnte ich Anhand der noch beiliegenden Rechnungen feststellen das bei beiden Sendungen Zoll berechnet wurde.

    Also wieder bei Fedex angerufen. Die Mitarbeiterin die ich dort an die Strippe bekam war irgendwie etwas zickig und wollte absolut nicht einsehen das 200$ weniger als 150€ sind.

    Begründung: Sie rechne das nicht aus und in Ihren Unterlagen steht ein Warenwert von über 200€. Basta :shock:

    Nachdem das Gespräch nun etwas giftiger wurde einigten wir uns darauf das ich von der zuständigen Zollabteilung ( welche das ja berechnet habe ) einen Rückruf bekommen werde.

    Das geschah auch nach ca. 10min. Fazit, alles kein Problem. Man würde die Rechnungen selbstverständlich korrigieren. Die Reklamation sei berechtigt.

    Ich habe das mal ausgerechnet, mit Zoll sowie der eingesparten Vorlageprovision hätte ich 74,81€ mehr gezahlt, wenn ich dem Boten an der Tür anstandslos seine Rechnungen bezahlt hätte. :shock: :shock: :shock:
  3. Nordfuchs

    Nordfuchs Gilly Hicks

    Die Freigrenze bezieht sich auf den Warenwert ( ohne Porto).
  4. capistrano

    capistrano nordisch by nature

    Rufst du hierfür bei einer speziellen Fedex-Nr. an oder allgemein über die Hotline ?
    Meine letzte Sendung musste ich auch bezahlen :(
  5. Nordfuchs

    Nordfuchs Gilly Hicks

    Ich rufe über die 06107/937293 an. Das ist die Nummer welche bei mir auf den Rechnungen steht.

    Am besten man schreibt an Fedex sofort eine mail sobald die Sendung auf shipped geht und bittet um Verknüpfung mit der Kundennummer. Das hat bis jetzt bei mir immer gut funktioniert.
  6. mercutio

    mercutio Fifa Ranglisten Vize Bezwinger

    Normalerweise schon, nur meine letzte Ruehllieferung ging erst Freitag Abend auf shipped und da hat wohl keiner übers WE die Email gelesen, Montag musste mein Schwager an der Türe blechen :?
  7. apde

    apde spam dept. Mitarbeiter

    Ich lasse immer zu meinen Eltern liefern, meine Mom erzählt dem Fahrer dann immer das ich ne Kunden# habe, der ruft in der Zentrale an und schmeisst anschliessend die Rechnung weg.
  8. apde

    apde spam dept. Mitarbeiter

    So ganz ham die das aber wirklich noch nicht raus mit der Freigrenze.

    Die jüngste Rechnung die meine Mom an der Tür zurückgewiesen hatte enthielt EuSt und Zoll, bei einem Warenwert von $190! Per mail hab ich sämtliche Unterlagen angefordert, auf der Zollanmeldung steht auch NUR die EuSt. Auch ne niedrigere als auf der Barrechnung, was ja logisch ist, da die Steuer auch auf den zuvor anfallenden Zoll erhoben wird.

    Ich hab jetzt nochmal per mail nachgefragt was sie denn nun Gedenken bei mir abzubuchen. :?
  9. suomalainen84

    suomalainen84 Gilly Hicks

    Hatte ein ähnliches Problem: Auf meine Bestellung vom 11.12.08 (insgesamt: 189,80 USD) wurden sowohl Zoll- als auch EUSt erhoben, obwohl der Warenwert bei 139, 80 USD lag. Warenwert AH wurde auf 138 EUR festgelegt. Trotzdem wurden Zollgebühren erhoben. Hab natürlich gleich angerufen und der Fehler wurde auch eingesehen. Nach einem Rückruf aus der entsprechenden Abteilung kam heute die neue Rechnung in der alles soweit richtig ist. Fedex ist meiner Erfahrung nach kundenfreundlich und was die Auslieferung betrifft zuverlässig. Aber mit Zahlen scheinen sie echte Probleme zu haben! Also checkt eure Fedexrechung genau!!
  10. tf_flash

    tf_flash est. 2004

    Ich hab Fedex gleich mit der Email, dass Sie die Sendung über meine Kundennummer laufen lassen sollen,
    mit dazu geschrieben, dass Sie bei dieser Sendung gefälligst nur EUSt berechnen sollen ... und siehe da es hat funktioniert!
    So läuft der Hase ... :lol:

    PS: der Warenwert war 149,80 Euro 8)
  11. Der P

    Der P Gilly Hicks

    mir gehts genauso. war nur ne kleine bestellung die nur bei 145 euro incl. versand lag. musste auch zölle in höhe von 17 euro bezahlen.. man überprüft...
    so macht das doch keinen sinn. meinen bekannten gings genauso.
    irgendwie scheinen die das nicht zu überreissen.
    aber der zoll müsste das doch wissen , dem das paket vorgelegt wird, oder?
    gruß,
    mario
  12. apde

    apde spam dept. Mitarbeiter

    Dem Zoll wird kein Paket vorgelegt, FedEx macht ne inhouse Verzollung. Lediglich Stichprobenartig will der Zoll ein Paket zu gesicht bekommen, das sind dann die Fälle wenn im Tracking shipment exception steht. Ich gehe einfach mal davon aus das die Sachbearbeiter nicht wirklich über die neue Freigrenze bescheid wissen.
  13. Der P

    Der P Gilly Hicks

    danke andi, wusste ich nicht.
    dann nehme ich an, dass die das bei anf paketen jetzt langsam aber sicher begreifen werden, wenn ihnen hier alle die türe einrennen *g* bei meinem spezl gings genauso mit 148dollar warenwert + versand..
    wenn nur nicht immer der ärger wäre. american eagle kommt über das ansässige zollamt, obs die wenigstens wissen?

    mfg

    mario
  14. nyc13

    nyc13 Gilly Hicks

    Hallo Leute,
    dieses Thema Zollfreigrenze nervt mich mittlerweile auch! Jeder sagt was anderes, egal wo man anruft. :(
    Ich dachte zwar alles verstanden zu haben. Dennoch muss ich nochmal eine Frage los werden und hoffe auf eure Hilfe.
    Ich habe gerade aktuell bei Abercrombie & Fitch eine Bestellung gemacht.
    Warenwert: 180 USD
    Versand: 55 USD
    Nach Andis Exel-Sheet bezahle ich keine Zollgebühren, da der Warenwert unter 150 Euro liegt.
    Fedex sagt mir jedoch, dass Zollgebühren anfallen, weil nicht der Warenwert sondern der Gesamtwert incl. der Versandkosten (bei mir aktuell 235 USD) entscheidend sei. Und der liegt ja dann bei über 150 Euro.
    Was ist denn nun richtig????
    Es ist zwar nicht viel, aber ich will dem Staat nicht unnötig Geld schenken, wenn es gar nicht zulässig ist. :?
    Also, vielen Dank schon mal für eure Hilfe!
    Gruß!
  15. Sentinel

    Sentinel est. 2004

    Das hier ist von der Homepage vom Zoll, http://www.zoll.de


    Sendungen mit geringem Wert (Artikel 27 und 28 ZollbefreiungsVO)

    Sendungen von Waren, deren Wert nicht höher ist als 22 Euro, sind einfuhrabgabenfrei (Zoll und Einfuhrumsatzsteuer).

    Unabhängig von der Person des Versenders und des Empfängers sind alle Sendungen von Waren, deren Gesamtwert nicht höher ist als 22 Euro, einfuhrabgabenfrei (Zoll und Einfuhrumsatzsteuer).

    Mit Wirkung vom 1. Dezember 2008 erhöht sich die Höchstgrenze für die zollfreie Einfuhr von Kleinsendungen auf 150 Euro je Sendung, für die Einfuhrumsatzsteuer bleibt es bei der bisherigen Wertgrenze von 22 Euro.

    Hiervon erfasst werden nicht nur durch die Deutsche Post AG beförderte Pakete, Päckchen, Briefe usw., sondern auch von anderen Dienstleistungsunternehmen (z.B. Kurierdienste) transportierte Sendungen.
    Maßgebend für die Feststellung der Wertgrenze von 150 bzw. 22 Euro ist der Warenwert einschließlich der ausländischen Umsatzsteuer; Beförderungs- bzw. Portokosten bleiben bei der Bewertung außer Betracht.

    Die Befreiung gilt bei direkter Versendung aus einem Drittland an einen Empfänger im Zollgebiet der Gemeinschaft, wobei die Sendung auch kommerzieller Art sein kann. Eine Sendung ist dabei die Warenmenge, die an demselben Tag von demselben Lieferanten an denselben Einführer abgesandt worden ist und von derselben Zollstelle abgefertigt wird.

    Ausgenommen von der Zollfreiheit sind jedoch einige hochsteuerbare Waren:

    * Alkohol, einschließlich alkoholischer Getränke,
    * Tabak und Tabakwaren,
    * Parfüms und Eau de Toilette.

    Einfuhrumsatzsteuer und besondere Verbrauchsteuern

    Sendungen von Waren mit geringem Wert, die im Sinne des Zollrechts unter Zollbefreiung in den zollrechtlich freien Verkehr überführt werden, sind in Deutschland bis zu einem Gesamtwert von 22 Euro auch von der Einfuhrumsatzsteuer (§ 1a EUStBV) und ggf. der besonderen Verbrauchsteuer (§ 1 Abs. 1 Nr. 1 EVerbrStBV) befreit. Darüber hinaus ist Röstkaffe und löslicher Kaffee im Sinne des § 2 Nr. 2 KaffeeStG von der Verbrauchsteuerbefreiung ausgeschlossen (§ 2 EVerbrStBV).

    Hinweis:
    Für alkoholische Getränke und Tabakwaren müssen sowohl Zoll als auch Einfuhrumsatzsteuer und Verbrauchsteuer (Branntwein- bzw. Tabaksteuer) entrichtet werden.
    Röstkaffee ist zwar vom Zoll und der Einfuhrumsatzsteuer befreit, es wird aber auch innerhalb der 22 Euro-Grenze die Kaffeesteuer erhoben.

    Hier steht ja ganz klar


    Hiervon erfasst werden nicht nur durch die Deutsche Post AG beförderte Pakete, Päckchen, Briefe usw., sondern auch von anderen Dienstleistungsunternehmen (z.B. Kurierdienste) transportierte Sendungen.
    Maßgebend für die Feststellung der Wertgrenze von 150 bzw. 22 Euro ist der Warenwert einschließlich der ausländischen Umsatzsteuer; Beförderungs- bzw. Portokosten bleiben bei der Bewertung außer Betracht.
  16. jakeburton

    jakeburton moderatoR Mitarbeiter

  17. nyc13

    nyc13 Gilly Hicks

    Vielen lieben Dank!
    Genau so habe ich es auch verstanden. Allerdings habe ich nach dem Wortlaut "Beförderungs- bzw. Portokosten bleiben bei der Bewertung außer Betracht" gesucht, aber nicht gefunden. Da Fedex vermutlich nicht immer Ahnung hat, muss man ja seine Ansicht beweisen können. Also nochmal danke!
    Bin gespannt wie Fedex tatsächlich berechnet und werde dann natürlich berichten.
    In diesem Sinne, viel Spaß beim Shoppen! :D
  18. sinnlos

    sinnlos Gilly Hicks

    Ist ja ein super zufall :) heute die fedex rechnung bekommen und den thread hier gelesen, daraufhin erstmal gecheckt ob fedex die zollgrenze auch beachtet hat...
    haben sie auch bei mir nicht...
    also unter der nummer angerufen und die dame am telefon hatte absolut keine ahnung!
    sie meinte sie habe genau wegen der vielen anfragen extra noch post bekommen in welche stände der zollfreibetrab lge bei 22euro.. :shock:
    naja daraufhin hab ich gesagt, dass diese bei 150€ liegt , ich mir zu hundertprozent sicher bin und ihr auch den abschnitt von der fedex- sowie von der zoll internetseite vorgelesen.

    dann hat sie mir mindestens 5 minuten am telefon irgendwelche paragraphen und vorschriften vorgelesen, darin anscheinend irgendwas brauchbares gesucht, und ist dann zu dem schluss gekommen, dass ich wohl recht hätte aber das mit der buchhaltung am montag klären muss, weil sie da "jetzt nicht weiter weiß".

    soviel zum thema neue freigrenze und fedex weiß was sie tun :D

    also augen auf, lieber nochmal die rechnung kontrollieren 8)
  19. nyc13

    nyc13 Gilly Hicks

    Für alle die ähnliche Probleme haben und was konkretes in der Hand haben wollen, hier der Link vom Zoll zum Thema "geringwertige Sendungen".

    http://www.zoll.de/b0_zoll_und_steuern/ ... index.html

    Ich habs mir ausgedruckt und kanns notfalls an der Tür gleich vorzeigen :D

    Verarschen können wir uns auch allein, wa?!
  20. Sentinel

    Sentinel est. 2004

    ließ mal 4 Posts vorher :shock:
  21. nyc13

    nyc13 Gilly Hicks

    Ach nee! Und der Link? Der ist eben nicht dabei! 8)
    zoll. de - supi.
    Ohne Quellenangabe kann man viel behaupten bei Fedex.
  22. Mave

    Mave est. 2004

    Also bei meiner letzten Bestellung wurde kein Zoll berechnet.
    Dafür zu viel Eust und da kann man ja eigentlich nichts falsch machen. :?
    Naja, bin mal auf die Erklärung gespannt.
  23. Der P

    Der P Gilly Hicks

    so. also auf meine bestellung wurde zoll berechnet, bei warenwert von 140 euronen, sogar inc. versand, war also wahrlich nicht viel *g*.
    nach meinem anruf bei fedex und der bitte um korrektur hat es zwei tage gedauert und ich bekam die mitteilung, dass ich die steuern nicht bezahlen bräuchte und es würden von meinem konto 17 euro weniger eingezogen. nach prüfung der auszüge alles korrekt, schnell reagiert und freundliche mitarbeiter.
    ich hatte wirklich kein problem.

    mfg

    mario
  24. nyc13

    nyc13 Gilly Hicks

    Also, meine letzte Bestellung war der reinste Horror!!!!
    An der Tür bekam ich fälschlicherweise eine Rechnung in die Hand gedrückt, die nicht nur die Zoll- , sondern auch die Verwaltungsgebühren beinhaltete. Da hats mir ja schon gereicht :evil:
    Ich also sofort bei Fedex angerufen, Problem geschildert, die konnten das nicht sofort klären.
    Fazit: Ich musste das Paket dem Fahrer wieder mitgeben :evil:
    Jetzt wurde ich richtig sauer!
    Man hatte mir zwar versichert, dass man mich sofort zurück rufen wollte, aber.....
    Insgesamt habe ich in 8 Stunden mit 6 verschiedenen Personen gesprochen, die immer wieder nur sagten "dafür bin ich nicht zuständig".
    Letztlich wurde eingesehen, dass die Zoll- und Verwaltungsgebühren falsch berechnet wurden. Man wolle mir eine neue Rechnung zukommen lassen, obwohl ich nicht mal eine alte Rechnung hatte.
    Als Krönung habe ich dann mein Paket selbst beim Flughafen abgeholt. Die Klamotten waren zwar eine geile Belohnung, aber mal ehrlich, was macht Fedex da für einen Scheiß?????
    Ich habe alle Tips aus diesem Forum in Anspruch genommen. Hätte ich anstandslos an der Tür bezahlt, hätte ich mal eben über 30 Euro in den Wind geschossen (nach Andis Excel-Sheet).
    Jetzt heisst es abwarten bis die Rechnung kommt und vermutlich neu verhandeln :shock:
    Ich werde berichten.....
    Viel Erfolg beim Shoppen!
  25. Micha2609

    Micha2609 Gilly Hicks

    Da bin ich ja mal gespannt ... Hab am So auch mal wieder etwas bei Hollister geordert ..Es soll aller vorraussicht morgen ankommen ... Bin echt gespannt ob alles richtig berechnet ist , oder ist doch wieder erwartend mehr zahlen muß ....
  26. antill

    antill Gilly Hicks

    Hallo Leute,

    hat sich schon jemand (ohne FEDEX Kundennummer) die Bearbeitungsgebühren erfolgreich zurück geholt?

    Ich habe mittlerweile 4 Rechnungen liegen....

    Wäre für eine Info dankbar.

    Grüße
  27. DenKin

    DenKin est. 2004

    Soweit ich weiß darfst du diese Gebühr von der Rechnung abziehen wenn die Überweisung innerhalb von 10 Tagen erfolgt
  28. nevdo

    nevdo Gilly Hicks

    Kann ich nur bestätigen.Hatte vor ein paar Tagen mit FedEx telefoniert und der freundliche Mitarbeiter sagte mir ,ich könne die 10€+1,90€ Mwst. abziehen und bräuchte nur die Eust. bezahlen(aber innerhalb von 10 Tagen nach Rechnungserhalt).
  29. Micha2609

    Micha2609 Gilly Hicks

    Sorry , wenn ich so blöd frage .. Aber wieso Überweisen .. Ich denke es gibt keine andere Bezahlungsart ausser man zahlt an der Tür oder lässt es über sein Kundenkonto laufen ?
  30. nevdo

    nevdo Gilly Hicks

    Wenn du eine FedEx Kundennummer hast und keine Einzugsermächtigung erteilt hast, bekommst du von FedEx eine Rechnung, die du dann überweisen mußt.

Diese Seite empfehlen