FedEx wollte Zoll

Dieses Thema im Forum "Online Shops - Bestellung & Versand" wurde erstellt von kathriin, 11 August 2011.

  1. kathriin

    kathriin Gilly Hicks

    Habe vor ner Weile bei Hollister für über 800€ Klamotten bestellt und heute kam die Ware endlich an.
    Bzw wollte der Lieferant vorher noch Geld für Zoll usw kassieren. 230€ ca. Hatte ich natürlich nicht da
    und er bringts dann eventuell heute sonst morgen. Jetzt habe ich mich aber gewundert, da Hollister ja
    eigentlich den Zoll übernimmt. Da die Amis jetzt noch schlafen, hab ich erstmal bei FedEx angerufen und
    die meinten dass das ein Fehler sei und die die Rechnung Hollister schicken. Ist das bei euch auch schonmal
    so gewesen? Irgendwie habe ich nur Ärger mit dem Online bestellen bei Hollister....
  2. VinoDolare

    VinoDolare Babel Fish 42

    Ich glaube das wechselt wie es Fed Ex behagt. Bei meiner A+F-Bestellung Mitte Juli (Netto 476 €$) wollte der Fahrer auch direkt Zollgebuehren haben. Der Betrag der letzten Summe betrug 288 $. Musste nicht direkt bezahlen, aber bekam bereits nach ein paar Tagen die Rechnung ueber die Zollgebuehren.
    Das erste Paket wurde in Koeln vom Zoll geoeffnet, beim Letzten war dies nicht der Fall. Ich frage mich, ob es daran liegt, allerdings will mir der Sinn da nicht so richtig einleuchten. Das Einzige, was ich mir noch vorstellen koennte, waere vielleicht noch die Hoehe der Bestellsumme, dass, wenn ein bestimmter Betrag ueberschritten wird, automatisch direkt an der Haustuer bezahlt wird.

    Der Fahrer war uebrigens sehr nett. Hatte nicht soviel Bargeld in der Boerse, mein Auto war in der Wrkstatt und der gute Mann ist mit mir zum Bankautomaten gefahren und hat mich wieder zuhause abgesetzt :)
  3. Nessi

    Nessi ~ Looking for Trubble ~

    VinoDolare: Wenn man im deutschen Online-Shop bestellt, dann muss kein Zoll an FedEx gezahlt werden! Bei der von dir beschriebene Abercrombie & Fitch-Order jedoch schon, da du dort im US-Store eingekauft hast. ;)

    kathriin: Wenn die das Paket dann heute doch noch liefern, ist doch alles in Ordnung. Zoll und Steuern musst du nicht zahlen, die sind bei der Bestellung im deutschen Store schon mit im Preis drin. ;)
  4. VinoDolare

    VinoDolare Babel Fish 42

    Sorry fuer meine Begriffstutzigkeit, aber wie kommt das zustande? Bin beide Male ganz normal ueber die bekannte URL reingegangen und habe geordert.
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Aehm okay, stand auf der Leitung. Wundere mich trotzdem, warum ich einmal in bar bezahlen musste und die anderen Male stets eine Rechnung kam
  5. Czib

    Czib Gilly Hicks

    Seitdem Hollister auch mit Geschäften in Deutschland vertreten ist, haben sie ja ihren Online Store für deutsche Kunden auf Europreise umgestellt. Im Zuge dessen änderten sich dann auch die Importbestimmungen. Zoll und Einfuhrumsatzsteuer zahlt jetzt Hollister.

    Das haben sie wohl gemacht, um abgesehen von den Versandkosten im Onlinestore und den Geschäften vor Ort hier in Deutschalnd die gleichen Preise anbieten zu können.

    Wenn du natürlich über eine US IP im (Dollar-)Onlineshop von Hollister bestellst, läuft die Verzollung wie bei Abercrombie & Fitch über Fedex von dir selbst getragen. Wann der FedEx Fahrer wiederum direkt kassiert oder FedEx nur eine Rechnung schickt, ist meiner Ansicht nach relativ willkürlich, es sei denn du wickelst das über Bankeinzug ab.

    Verwirrung beseitigt? ;)

Diese Seite empfehlen