Fussballfan

Dieses Thema im Forum "Fußball" wurde erstellt von knurrbrumm, 29 Juli 2007.

  1. mArv

    mArv Gilly Hicks

    Also auf "Fan"meilen geh ich aus Prinzip nicht, und auch sonst interessiert mich die Nationalmannschaft eher wenig, aber lassen wir das. :)
  2. Sentinel

    Sentinel est. 2004

    Dann überleg mal wer die ganze Scheiße losgetreten hat,dann wirst du schon wissen was die Bauern damit zu tun haben,aber ich kann dir da gerne auf die Sprünge helfen falls es dir nicht einfällt
    Ich bin jetzt nicht Pro Ballack weil der für meine Mannschaft spielt(da könnte ich heute noch ganz andere in den Hintern treten),aber was hier mit ihm gemacht wird ist eine Riesensauerei
    Aber weiter so liebe Presse,lieber Fans(die dann schön in die gleiche Posaune blasen),ich denke mal der Ballack hat einen starken Charakter,und irgentwann ist es der Presse mal zu langweilig
    Aber wenn einer labiler ist,klebt nach so einer Hetze schnell mal der nächste Spieler an einer Lok,aber dann hat die Presse ja wieder was zu schreiben und die Auflage schnellt in die Höhe
  3. Nicsn

    Nicsn est. 2004

    Hat jetzt aber nicht direkt was mit der Niederlage von heute zu tun, oder?
  4. mercutio

    mercutio Fifa Ranglisten Vize Bezwinger

    ... was hat der FCB bitte davon auf Ballack rumzuhaken? Damit Lahm Kapitän bleibt? Weil der FCB ja so scharf darauf ist, seine Spieler für Länderspiele auszuleihen...
  5. tobse

    tobse in der Umkleidekabine

    Lahm ist bei Länderspielen eh gesetzt und spielt! Als Kapitän ist er jedoch einiges mehr wert für den Verein!
  6. seba

    seba Homo homini lupus est

    Ich versteh trotzdem immer noch nicht, wieso der FCB dran schuld ist, dass die Gladbacher ihn auspfeifen... :help:
  7. Sentinel

    Sentinel est. 2004

    Ballack verletzt sich durch grobes Foulspiel
    Schön und gut,passiert beim Fußball

    Kurze Zeit später kommt ein Höneß an die Öffentlichkeit,und legt ihm Nahe,sein Amt niederzulegen und die N11 zu verlassen
    Darauhin labert ein Lahm im der Öffentlichkeit,das er Kapitän bleiben will und das Amt nicht mehr freiwillig hergibt
    Ein Rummenigge labert in der Öffentlichkeit,er wüßte nicht warum der Lahm nicht der neue Kapitän sein soll,oder ist er es schon
    Der Ex Bayer Lell kommt aus dem nichts und setzt Gerüchte in die Welt
    usw usw usw
    Soll ich jetzt noch mehr Beisspiele rauskramen,was die Bauern damit zu tun haben?
    Und das wäre auch meine Meinung,wenn der Ballack nicht bei uns spielen würde
    Und bitte,wenn schon ein neuer Kapitän,dann bitte den Schweinsteiger,der hat mehr Charakter für den Job

    Und nein,das hat nix mit unserem Spiel heute zu tun,beim Fußball verliert man auch mal,trotzdem bin ich beim nächsten Heimspiel wieder im Stadion und feuer meine Mannschaft an,in guten wie in schlechten Zeiten
    Ich bin auch bei einem 3:6 bis zum Schluß geblieben
  8. seba

    seba Homo homini lupus est

    Wüsste nicht, was daran verwerflich sein soll, ist doch klar, dass er das gerne bleiben möchte.

    Das ist an den Haaren herbeigezogen, wüsste nicht, dass der noch nen Grund hätte, dem Lahm irgendwie zu helfen, wenn du schon vorher die Presse kritisiert, dann ist das das beste Beispiel...

    Außerdem, mal ne Frage, das steht doch noch gar nicht fest, dass Löw Lahm zum Kapitän gemacht hat!
  9. Sentinel

    Sentinel est. 2004

    Die Dortmunder haben ihn genauso ausgepfiffen,und das wird bei den nächsten Mannschaften auch nicht anders sein
    Aber weiter so liebe Presse,lieber Fans(die dann schön in die gleiche Posaune blasen),ich denke mal der Ballack hat einen starken
    Und wer hat mit dem ganzen Mist angefangen,dummes Zeug zu labern?
  10. seba

    seba Homo homini lupus est

    Aber wieso denn, ich versteh den Grund immer noch nicht????
  11. Sentinel

    Sentinel est. 2004

    Das macht man Intern und nicht in aller Öffentlichkeit,was dabei rauskommt sieht man ja
    Und die Lusche Löw traut sich mal wieder nicht,was zu sagen
    Vielleicht muß er den Höneß erstmal fragen was er machen soll
    Aber so ist das,vor der WM alle am jammern was man jetzt macht ohne Ballack,dann hat es mehr oder weniger geklappt bei der WM(welche auch nicht so toll war wie immer behauptet),und schon braucht man ihn nicht mehr
    Ich behaupte,das das Spiel gegen Spanien mit einem Frings und Ballack anders verlaufen wäre als diese hilfslose Spiel was wir da gespielt haben
  12. Sentinel

    Sentinel est. 2004

    Aber weiter so liebe Presse,lieber Fans(die dann schön in die gleiche Posaune blasen),
  13. Nessi

    Nessi ~ Looking for Trubble ~

    Ich glaub, du solltest hier nach Niederlagen nicht mehr schreiben, Ralf. Vor allem nicht, nach so einer Packung.

    Ich mein, du hast nicht ganz Unrecht. Manche Sachen sollte man vielleicht besser auf anderem Wege klären, die sind nicht für die Öffentlichkeit bestimmt. Diese macht gleich immer aus einer Mücke einen Elefanten, das ist definitiv der falsche Weg. Vor knapp einem Jahr hatten sich so viele Leute geschworen, dass sich was ändern muss (Stichwort Enke), davon ist heute leider nicht mehr viel zu sehen.

    Nichtsdestotrotz sollte jedem Fußballer klar sein, dass er mit seiner Berufswahl im Blickpunkt der Öffentklichkeit steht. Und dafür werden sie auch fürstlich belohnt. ;) Einiges davon hat sich aber Ballack selbst zuzuschreiben. Sein arrogantes Auftreten polarisiert doch geradezu. Versteh mich nicht falsch, ich halte ihn für einen großartigen Fußballer, aber menschlich hat er so seine Schwächen. (Wie auch ein Effenberg, Matthäus oder Kahn. Den Hoeneß kann man ebenfalls in die Reihe eingliedern, begnadeter Manager, aber menschlich eben auch nen Arsch. Der geht bei der Ausübung seines Jobs dann auch gerne mal über Leichen.) Dann muss man auch mal mit Gegenwind rechnen, und das nicht zu knapp. Ist doch logisch, dass manche fordern, dass es auch ohne ihn in der N11 geht. Und die Geschichte mit Lell, das hätte man sich vorher überlegen sollen. Schade nur, dass u.a. seine Frau dort die Leidtragende ist.
  14. Nicsn

    Nicsn est. 2004

    hä, was der höneß oder der rummenigge in der öffentlichkeit gesagt haben, war doch nichts verwerfliches?
    wüsste nicht wo da das problem liegt, ich seh da wenn das problem bei der presse.
    finde schon, dass jeder von denen ihre meinung dazu sagen dürfen, auch in der öffentlichkeit?
    ist doch kein tabu-thema.
    man muss nicht immer alles dem fcb ankreiden

    mir kommts nur spanisch vor, dass deine kritische einstellung mal wieder nach einer niederlage zu tage kommt

    vermute mal fast wenn lev heute 3:0 gewonnen wäre, wäre davon nichts zu hören ;)

    btw ralle, ich würde nie bezweifeln, dass du nicht beim nächsten heimspiel wieder im stadion bist..
  15. Sentinel

    Sentinel est. 2004

    Ne Nessi,das hat nix mit dem Gladbach Spiel zu tun,die haben heute besser und clever gespielt,da gibt es nix zu rütteln,die waren heute klar besser

    Nur finde ich das wir gerade so Typen mit Charakter brauchen,dafür hab ich so einen Kahn auch geliebt(wenn er auch nicht für meine Jungs gespielt hat :winki: )der auch mal mit hochroten Kopf nicht nur den Gegner,sondern auch mal seine eigenen Leute in den hintern getreten hat :assi:

    Nur gibt es in diesem Land nun mal Leute,deren Worte sind Gesetz,und da ist ein Höneß und ein Rumenigge nun mal ganz oben
    Und wenn die was sagen,dann steht das Morgen groß
    in der Bild und jeder Käufer glaubt es
    Aber mit Robert Enke hast du schon angesprochen,was ich meine
    Alle waren geschockt,tausende sind ins Stadion um in zu verabschieden und waren am heulen,nur um danach auf den nächsten loszugehen?
    Was allerdings größenteils die Presse ist,aber die puscht das natürlich ungemein
    Ob wir das nötig haben?
  16. mArv

    mArv Gilly Hicks

    Sentinel: Ballack wurde wohl schon immer ausgepfiffen, auch als er noch bei uns in München war, war das keine Seltenheit. Jetzt sollen Hoeneß und Rummenigge (die ja auch äußerst beliebt sind...) daran schuld sein, dass er von Dortmundern und Gladbachern ausgepfiffen wird? Und mein Gott, was meinst du, wie du als Spieler des FC Bayern ausgepfiffen wirst, es gehört halt dazu.
  17. sime

    sime est. 2004

    also sentinel ich kann deinen unmut auch nicht verstehen :wtf:
    ballack hat nunmal ein sehr arrogantes auftreten und er ist für
    mich auch hochgradig unsympathisch...

    wenn er den kapitänsdruck bzw das pfeifkonzert nicht aushält, dann
    soll er wieder nach england zurück gehen oder seinen job an den nagel
    hängen...

    und da jetzt die bayern dafür verantwortlich zu machen, find ich mehr
    als lächerlich :help:
  18. Sentinel

    Sentinel est. 2004

    Also sime wer dir jetzt sympatisch ist und arrogant erscheint hat jetzt nix mit der Sache zu tun,ich bin jetzt auch einer der wenigen hier,die kein Ballack auf ihrem neuen Trikot stehen haben,sondern ich habe Bernd Schneider auf dem aktuellem Trikot,und ein Simon Rolfes wieder auf dem Platz zu haben ist mir wichtiger als Michael Ballack(hat man gestern wieder gesehen das Rolfes fehlt)

    Ein Ballack hat sich bis heute nicht mit einem Wort beschwert das er was nicht erträgt,und Spieler sind schon immer mal ausgepfiffen worden,darum geht es nicht


    Was mich nervt ist dieses ewige rumgehacke in der Presse auf diesem Spieler,welches total unnötig war und ist,und das haben nun mal bestimmte Leute losgetreten

    my2cents
  19. Nicsn

    Nicsn est. 2004

    Und nun soll Hoeneß und Rummenigge die Klappe halten, weil die Presse daraus eine Hass-Kampagne macht?
    Sorry, aber dafür können die zwei wohl nichts, auch wenns den beiden wahrscheinlich scheiß egal ist, was die damit lostreten.

    Trotzdem solltest du die Schuldigen bei der sch... Presse suchen und nich beim FCB.

    Leider hab ich das Spiel in Lev nicht gesehen, soll aber super-unterhaltsam gewesen sein. Als ich das zwischen Ergebnis gesehen habe, dachte ich nur... wtf??

    :wtf:
  20. Sentinel

    Sentinel est. 2004

    Ich laß jetzt mal die Bayern raus,die sind ja eh heilig in diesem Land,meine Meinung hab ich über die und ihre Rolle schon gepostet

    Ich füge mal einen Artikel aus der ZEIT ein,sollte man mal lesen

    Wenn Missgunst hässlich macht, dann sind die Redaktionen dieses Landes von Figuren wie Else Kling bevölkert. Wir müssen uns den deutschen Redakteur nicht als Sunnyboy, sondern als Vettel aus der Lindenstraße vorstellen – eifersüchtig das Glück anderer verfolgend. Nur so ist die Eintracht der Journalisten beim Abschuss von Michael Ballack zu verstehen.

    Viel zu lange ging es ihm gut: Tore, Fans, Frauen, Geld und auch noch Sexappeal. Jetzt zahlen die Neider es ihm heim. Seit Tagen überbieten sich Deutschlands Moralapostel von Bild, Welt, FAZ, SZ und Bunte in der Exegese seines sündigen Privatlebens. Der Fußballer habe gegen das zehnte Gebot verstoßen und ein Techtelmechtel mit der Freundin eines Kollegen gehabt. Teufel auch! Manche Leser werden zwar sagen: Na und? Mit wem sollen Fußballer sonst techtelmechteln? Und wer ist überhaupt dieser Dekalog? Ein griechischer Amateurligaspieler? Doch die Stimmung in der Presse kippt allmählich ins Hysterische: Steinigt ihn!


    Die westlichen Weltmeister der Toleranz sind ja nur zu schlagen durch ihre eigene Bigotterie. Weil Ballacks Mitspieler Christian Lell jammerte: »Michael hat einen Anteil daran, dass es mir sehr schlecht ging«, glauben sie gleich an eine Affäre. Wenn Beweise fehlen, umso besser. Dann machen sie die Überschrift: »Vorwürfe gegen Ballack immer mysteriöser!« (Bild.)

    Der Neid ist übrigens deshalb eine Todsünde, weil er das Hässliche schlechthin, also die Gewalt in die Welt bringt. Siehe Bibel. Neid auf den Erfolg anderer führt zum Krieg aller gegen alle, und die Gesellschaft lässt sich nur befrieden, indem sie einen Sündenbock opfert. Das ist Ballack. Was ihm vorgeworfen wird, das widerfährt ihm – bösartiges Begehren. Dagegen und nicht gegen etwas so Läppisches wie eine Affäre richtet sich das zehnte Gebot: »Du sollst nicht begehren Deines nächsten Weib…« Der Fall Ballack wird am Ende zeigen, wie moralisch verkommen die Fußballnation wirklich ist. Ob wir im Herzen nette Fans sind oder missgünstig wie Else Kling.


    Finde das nur traurig wie man hier mit verdienten Sportlern umgeht,aber da kann zb ein Matthäus auch ein Lied von singen
    In anderen Ländern werden sie verehrt,hier werden sie mit Füßen getreten

    Ich habe fertig
  21. Chris

    Chris Gilly Hicks

    Mathäus steht wieder auf einem ganz anderen Blatt, der drängt sich ja förmlich in die Presse mit seinem Liebeskummer..
  22. seba

    seba Homo homini lupus est

    Das ganze hier würdest du nie im Leben schreiben, wenn der Ballack nicht nach Leverkusen gewechselt wäre...
  23. Sentinel

    Sentinel est. 2004

    Richtig,keiner kennt mich besser als du Mama :lol:

    Ich weis nur eins,wenn ich in Stuttgart wohnen würde,wäre ich kein Bayern Fan
  24. Nicsn

    Nicsn est. 2004

    Selbst wenn du in München leben würdest, wärst du glaub ich kein Bayern-"Fan".... hehe

    ich bin btw auch kein Bayern-Fan, aber der Verein und der Hoeneß sind mir irgendwie sympathisch.
    Auch wenn ich nicht alles toll finde, was der Hoeneß sagt, trifft er auch oft genug genau die richtigen Worte... :) :D
    (und nur so, als bayern mal nur 6. oder so wurde, waren sie mir auch sympathisch, dass hat nichts mit erfolg oder so'nem b..shit zu tun) ;)
  25. seba

    seba Homo homini lupus est

    Made my day :lol: :lol: :lol:, ja ich wohne in stuttgart, wo ich nicht geboren bin...

    Ist aber amüsant zu lesen, wie du "euren" Michael so verteidigst... :biggrin: :biggrin: :biggrin:
  26. Sentinel

    Sentinel est. 2004

    Wenn ich in München wohnen würde,wäre ich 1860 Fan wie sich das gehört und der gemeine Münchner auch ist
    Zu dem anderen Verein laufen die Eventfans und die Snobs aus dem P1 :biggrin:

    Aber ich beende mal die Diskussion um Ballack,da ich ja nur "unseren" Micha verteidige,scheinen ja alle völlig ok und amüsant zu finden was da abging
  27. seba

    seba Homo homini lupus est

    Gut, dass ihr in BAYER Leverkusen so nen traditionsreichen Verein hab, da stellt sich die Frage ja nicht... :lol:
  28. Sentinel

    Sentinel est. 2004

    Richtig,gegründet 1904,seit 1979 ununterbrochen in der ersten Liga
    Und wenn man uns bei der Gründung der ersten Liga gleich als Gründungsmitglied reingenommen hätte,wären wir schon länger dabei
    Und da es uns schon was länger gibt,dürfen wir auch noch einen Firmennamen tragen
    Reicht doch,oder?
  29. Nessi

    Nessi ~ Looking for Trubble ~

    Mama, der hat meinen Lutscher geklaut. :smoker:

    Kommt mal wieder runter, Jungs. Sonst werf ich mal ne 1848 in den Raum, da könnt ihr eh nicht mithalten. :lol:
  30. Kalle

    Kalle Gilly Hicks

    Das mit dem gemeinen Münchner hat sich aber auch stark gewandelt. In den 70ern war es mal so, dass der Münchner allgemein eher ein blauer war, aber glaub mir, heute ist München eher rot-weiß. Bei den letzten Besuchen in München und Gesprächen mit Münchnern ist schon sehr viel Frust über die Blauen dabei, wobei die jetzt dadurch nicht für die roten sind.
    Und ich gebe Dir Recht, zu den Bayern laufen auch viele Eventfans und Snobs. Das ist in München aber nichts anderes als in Hamburg oder Bremen, wo es halt "in" ist dahin zu gehen. Trotzdem haben alle Vereine auch eine richtige Fangemeinde. Das ist halt leider der schmale Grad zwischen reinem Fußball und dem Event mit allem drum und dran, den der Fußball jeden Spieltag geht.

    Und wenn ich mich als Beispiel nehme, ich bin Bayernfan seitdem ich 6 Jahre alt bin. Das war 1987. Ja, in der Nachbetrachtung hatte ich mehr Erfolge zu feiern, als viele andere meiner Kumpels mit dem HSV, Werder oder Pauli zusammen, aber bin ich deshalb ein Erfolgsfan, so wie die Bayernfans ja gerne bezeichnet werden?
    Es gab die Saison 1991/1992, die echt grausam war, es gab Barcelona 1999 und es gab die Saisons 2003/2004 bzw. 2006/2007, die schwer zu ertragen waren, aber wie heißt es so schön: in guten, wie in schlechten Zeiten!

    Zu Ballack kann ich nur sagen, dass ich ihn immer geschätzt habe. Ich hoffe auch, dass er in München NICHT ausgepfiffen wird, schließlich hat er auch 4 Jahre seine Knochen für die Südkurve hingehalten und zumindest National Titel abgeräumt.
    Ich finde auch diese ganze Diskussion über den Kapitän der N11 total überflüssig. Jogi muss sich entscheiden und keiner hat einen Grund beleidigt zu sein.

Diese Seite empfehlen