Gibt es Nahrungsmittel, die Gebärmutterhalskrebs vorbeugen können?

Dieses Thema im Forum "Cooking & Dining" wurde erstellt von sophielie, 15 Januar 2020.

  1. sophielie

    sophielie Gilly Hicks

    Hallo,
    vor Kurzem habe ich zum ersten Mal über den Gebärmutterhalskrebs gehört. Da dieser ja sehr häufig vorkommen soll frag ich mich jetzt, ob es irgendwelche Methoden zur Vorbeugung gibt? Spielt die Ernährung eine Rolle und gibt es irgendwelche Lebensmittel, die helfen können?
  2. stinchen

    stinchen Gilly Hicks

    Hi,
    Gebärmutterhalskrebs ist tatsächlich sehr weit verbreitet und eine frühe Erkennung ist extrem wichtig. Wird die Krankheit nämlich früh erkannt, stehen die Chancen geheilt zu werden sehr hoch.

    Als bekannteste Vorbeugungsmaßnahme gibt es eine Impfung, die sogenannte HPV Impfung. Diese ist noch relativ neu und man empfiehlt sie bei Mädchen im Alter zwischen 9 - 14 Jahren. Ob es bestimmte Lebensmittel gibt, die den Gebärmutterhalskrebs ebenfalls vorbeugen kann ich allerdings nicht sagen. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist aber sicherlich immer hilfreich.

    Außerdem ist es sehr wichtig, regelmäßig zum Frauenarzt zu gehen und sich checken zu lassen. Vorsorgeuntersuchungen sind sehr wichtig und können eine frühe Erkennung der Krankheit ermöglichen. Wenn du mehr Infos zu dem Thema Gebärmutterhalskrebs suchst, schau mal hier vorbei: https://www.gesundheitswissen.de/gynaekologie/gebaermutterhalskrebs/ . Ich fand den Text sehr informativ und hilfreich.

    Liebe Grüße
  3. Persephone

    Persephone Gilly Hicks

    Das A und O ist die Vorsorgekontrolle beim Frauenarzt! Es ist wirklich umglaublich, wie lässig viele Frauen mit dem Thema Vorsorgeuntersuchungen umgehen. Wissenschaftlich erwiesen ist, dass die Früherkennung die besten Heilungschancen bietet.
    Ich habe gehört, dass Soja sehr gut sein soll - allerdings gibt es in den asiatischen Ländern nicht weniger Fälle von Gebärmutterkrebs - also fraglich! Gegen freie Radikale - die wohl zu den Auslösern gehören - hilft am besten eine gesunde Lebensart. Allerdings wenn du im genetischen Krebs-Club bist, dann hilft nur Vorsorge - ganz besonders, wenn Fälle in der Familie schon bekannt sind.
  4. Cvija

    Cvija Gilly Hicks

    Ja, ich denke mal schon! Aber auch wenn nicht, ich finde das eine gesunde Ernährung sehr wichtig ist!
    Ich versuche mich so gut es geht gesund zu ernähren, muss jedoch auch gestehen, dass es dann nicht immer so einfach ist, bei dem Tempo das wir sicherlich alle haben. Wenn ich von der Arbeit komme, möchte ich öfters nur noch ins Bett. Esse dann, etwas auf die schnelle, was in vielen Fällen ungesund ist, aber es geht eben nicht anders...

    Wie auch immer, was ich aber in letzter Zeit praktiziere, ist es, regelmäßig den Reishi Pilz-Tee zu trinken.
    Dieser hat einige Vorteile für die Gesundheit, u. a. auch Anti-Krebs-Effekte, schau hier!
    Hasst du schon mal was von diesem Pilz und seiner Wirkung gehört?
  5. Phönix

    Phönix Gilly Hicks

    Ich denke es ist schwierig, dennoch kann ich dir als allgemeine Information diese Artikel zu Aminosäuren empfehlen. Man sollte schon darauf achten, eine ausgewogene Ernährung zu haben, damit der Körper gesund ist und sich selbst schützen kann. Vielleicht hilft es dir auch in anderen Bereichen weiter :)

    Viele Grüße
  6. Rockie

    Rockie Gilly Hicks

    Eine ausgewogene Ernährung mit viel Obst und Gemüse ist sicherlich ein guter Ansatz. Generell sollen ja Kreuzblütler wie z. B. Brokkoli und dunkelgrünes Blattgemüse wie z. B. Grünkohl oder Spinat generell gut bzw. Vorbeugend gegen Krebs sein. Ich denke mal, es kann sicher nicht schaden, dieses Gemüse in den täglichen Ernährungsplan zu integrieren. Aber zur regelmäßigen Vorsorgeuntersuchung würde ich auf alle Fälle auch immer gehen!

Diese Seite empfehlen