Hilfe bei egay Betrug

Dieses Thema im Forum "Community Café" wurde erstellt von neeskens, 25 Oktober 2010.

  1. neeskens

    neeskens Grease

    Hallo zusammen,

    ich würde in folgendem Fall gern Eure Tipps beanspruchen:

    Verkauf bei egay durch mich. Wert ca. Euro 30,00. Paket in gutem Glauben an den Käufer geschickt.
    Zahlung blieb aus. Mails blieben unbeantwortet. Bewertung mit negativem Wortlaut abgegeben. Plötzlich meldet sich Käufer. Verweist darauf, dass Artikel von schlechter Qualität sein. Dazu läge ein Gutachten vor.Ich biete Rücknahme unter Erstattung der Versandkosten an. Allerdings erst nach Erhalt des Paketes.
    Käufer droht nun mit Abmahnung einer Kanzlei für den Markenartikel, den ich angeblich nicht verkaufen dürfte bis hin zu Klagen wegen Beleidigung, Bedrohung usw.

    1. Bedroht und beleidigt habe ich nicht. Mails beweisen das
    2. Artikel von (S*dry) war ohne Mängel
    3. Ich habe oline bereits Strafanzeige wegen Betruges erstattet. Muss bis Freitag nur noch den Schriftwechsel einreichen.

    Würdet Ihr die Anzeige aufrecht erhalten?
    Den Fall vergessen?
    Ein Mahnverfahren einleiten?

    Mich nervt so ein Mensch, der auf dicke Tonne macht und betrügt.

    Danke! :mod:
  2. tobse

    tobse in der Umkleidekabine

    Nochmals zu Verständnis:
    Du hast den Artikel versendet, obwohl du noch keine Kohle von dem hattest? Das ist nicht dein Ernst oder?
  3. obnivus

    obnivus est. 2004

    Hab ich auch schonmal gemacht. Geld nie bekommen. Liegen lassen, gibt schlimmeres und nur unnötig seine Zeit für solche Menschen zu verschwenden.

    (Gelernt habe ich trotzdem: Schicke nichts mehr, wenn es nicht bezahlt ist ; ) )
  4. neeskens

    neeskens Grease

    Ja, bei fast 200 positiven Bewertungen erschien mir das Risiko marginal.
    Zudem ist es eigentlich üblich erst Ware zu versenden. Seit es die Bucht gibt, änderte sich dieses
    Verhalten.
  5. ceekay

    ceekay est. 2004

    Die Ware zuerst verschicken als Privatperson würde ich auch niemals tun - egal wieviele Bewertungen der Käufer hat. Versand immer erst nach Zahlungseingang.

    Zudem würde mich das "Gutachten" des Käufers interessieren.

    Ein Problem-Klären-Fall würde ich jedenfalls noch bei ebay erstellen und nach Fristeinhaltung den Käufer verwarnen, dann bekommst du schon einmal die Gebühren zurück.
  6. neeskens

    neeskens Grease

    Die Gebühren habe ich schon wieder. Problem klären hatte ich gemeldet.
  7. sime

    sime est. 2004

    hmmm
    also wenn wegeschickt ohne kohle = ärgerlich
    wenn der arsch aber dann noch aufgeigt und
    mit anzeige wg beleidigung oder bedrohung
    kommt, dann würd ich den fertig machen,
    aber so richtig...mit allen mitteln

    solche leute haben es echt nicht anders verdient
    unglaublich...
  8. Yamaka

    Yamaka Chuck Norris

    Hallo,

    wie weit wohnt er denn von dir weg?
    Wäre ja mal eine Überlegung, dein Teil persönlich zurück zu holen ... :assi:
    Mal ehrlich, bei solchen Leuten ist leider fast jede Diskusion Zeitverschwendung, zumal solche Menschen im Internet eh keine Grenzen kennen, da hilft nur das persönliche Gespräch.
    Wenn er zu weit weg wohnt, versuch es noch mit ein paar sachlichen aber bestimmten Mails, ansonsten musst du eben daraus lernen, nichts mehr im vorab zu versenden.

    Ich hab grade das Gegenteil, was ersteigert, sofort überwiesen und nach 1 Woche nur komische Mails, Geld kam bei Schwester an, Ware wurde versendet, müsste schon bei mir sein, dann Mail von angeblicher Schwester auf gleichem Account, das sie die Ware bald los schickt, etc.
    Naja mal sehen wann ich die Ware überhaupt bekomme, solche Leute sind echt arm :)

    Viel Erfolg und lass dich nicht ärgern, auch wenns schwer fällt.
  9. Sentinel

    Sentinel est. 2004

    Word,den würde ich auch nicht so laufen lassen,und andere ebayer werden sicherlich auch Probleme mit dem haben
    Anzeigen!
  10. florida

    florida Gilly Hicks

    offtopic:
    no offense against you neeskens , aber ich hätte die diskussion gerne gesehen, wenn ein newbie diese aktion gerissen hätte...für mich bleibt sie sehr sehr naiv.und seit wann ist es üblich, erst die ware zu versenden und dann das geld zu erhalten??

    btt: die anzeige würde ich definitiv beibehalten. du bist ja da definitiv im recht !
  11. Wolfi

    Wolfi MøЀ®@†ø® Mitarbeiter

    Richtig. Das kann sogar sehr teuer für den Typen werden. Ich kann nicht kapieren, wie man sich bei 30€ so affig haben kann. Schließlich wurde ein gültiger Kaufvertrag geschlossen und er MUSS handeln. Solche Leute haben echt nur eine vor den Turm verdient.

    Gruß
  12. jojo

    jojo Gilly Hicks

    1. Wenn du viel Zeit und gute Nerven hast, zieh das Thema durch mit Anzeige usw. Lass solche Arschgeigen nicht so einfach davonkommen!

    2. Wenn du nicht die Zeit dazu hast und deine Ruhe willst, sieh die 30€ als Lehrgeld und verschicke zukünftig die Ware erst nach Geldeingang.

    Make your choice!
  13. lawmaster

    lawmaster Gilly Hicks

    Nerven/Zeit brauchst du eventuell bei Aufrechterhaltung der Strafanzeige, aber wenn die StA keine "Erfolgsaussicht" sieht, wird das sowieso eingestellt!

    Aber ich würd das auch durch ziehen, solche Leute brauchen mal eine vor den Bug!
  14. capistrano

    capistrano nordisch by nature

    Wenn man hier Konsequenz zeigen will, dürfte das nur mit erheblichem Aufwand
    zu machen sein. Natürlich rät hier jeder zur harten Tour, weil man ja den Schlamassel
    nicht selbst am Knie kleben hat. Ich würde es vom Auftreten des Gegenübers abhängig
    machen und das kannst du nur selbst beurteilen.

    Bei deinem eBay Erfahrungsschatz suchst du hier nach Rat ? Glaub ich nicht ...

    :confused:
  15. neeskens

    neeskens Grease

    Ja, auch bei meinem Erfahrungsschatz habe ich nach Rat gesucht. Ein Autofahrer, der 40.000 km jährlich zurücklegt, kann im Falle eines Verkehrsunfalls durchaus ebenfalls Rat benötigen :?

    Ich habe Strafanzeige erstattet. Schon kurze Zeit später meldete sich die zuständige Polizeidienststelle am Wohnort des Käufers bei mir. Von dort wurde bereits Kontakt zum Beschuldigten aufgenommen. Schien, als sei der früher schon aufgefallen.

    Nun denn: Heute habe ich den Artikel zurück erhalten. Der Käufer hatte das Shirt zwar bereits getragen.
    Egal, der Fall ist geschlossen obwohl die Staatsanwaltschaft eventuell fortsetzt, weil es nicht das erste Delikt des Guten war.

    So, das zur Info.

    Danke für Tipps, Anregungen, Gedanken.
    Die Belehrungen waren auch interessant, halfen aber nicht :winki:
  16. Ich habe auch schon zweimal Leute bei Ebay anzeigen müssen (von ca 600 Auktionen, die ich bisher bei Ebay gemacht habe) Beide mal hat es etwas gebracht. In der einen Sache ging es um eine Chanel Sonnenbrille, die ich für eine Arbeitskollegin teuer ersteigert hatte und die sich als Fake herausstellte. Beim zweiten Mal hatte ich etwas ersteigert und die bei Ebay hinterlegte Kontoverbindung genutzt, ne Stunde später mailte der Verkäufer, das diese nicht mehr gültig sein und gab mir eine zweite. Ich habe dann doppelt überwiesen und beide Konten waren noch aktiv. Dann wollte er mir das doppelt gezahlte Geld nicht zurückgeben.
    Die Polizei hat sich in beiden Fällen gut darum gekümmert und ich habe das Geld zurückbekommen.

    Zudem kamen noch weitere kleine Ärgernisse bei Ebay, so das ich da nur noch selten und ungern etwas kaufe / verkaufe !

Diese Seite empfehlen