Menschen die inspirieren.

Dieses Thema im Forum "Community Café" wurde erstellt von shizo, 17 September 2011.

  1. shizo

    shizo est. 2004

    Welche Menschen inspirieren euch und vorallem warum?.. Lebt ihr evtl. einige derer Eigenschaften/Ansichten?
  2. Mel

    Mel est. 2004

    Mein Papa.
    Ich glaube, ich wär manchmal gerne wie er in mancher Hinsicht.
    Ihn kann nichts aus der Ruhe bringen, während ich eher das Panisch-Hektische meiner Ma geerbt habe. Es gibt wenige Menschen, die, wie ich finde, so zuversichtlich sind. Und wenn er noch so viel Arbeit hat, fängt er vorne an und arbeitet den Stapel ab. Mir wäre der Kragen geplatzt wenn ich nach 12 Stunden Arbeit nach hause gekommen wäre und mich dann noch mit den jammernden Kindern und deren Hausaufgaben hätte beschäftigen dürfen. Er hat es immer für selbstverständlich gehalten. Ein einziges Mal in 23 Jahren hat er mir eine gescheuert, als ich "Arschloch!" zu ihm gesagt habe.
    Ich wünschte, ich hätte auch nur ein Stückchen seiner Ruhe und Zuversicht.
    Nessi, Michi, Andrea und 6 anderen gefällt das.
  3. romeo2007

    romeo2007 est. 2004

    Tja bei mir ist's meine Mutter. Sie hat meinen Charakter mit Ihrer Beharrlichkeit und ihrem offenen Wesen deutlich geprägt.

    Sie war in Peru Grundschullehrerin und kam aus einer großen, wohlhabenden Familie. Als mein Vater sie überredete nach D zu kommen, hat man ihr Studium hier natürlich nicht anerkannt. Nun hatte sie fast nichts. Die Geschwister, Eltern und Freunde waren am anderen Ende der Welt, dafür hatte sie hier 2 laute Kinder, eiskalte Schwiegereltern und keine Perspektive (außer Hausfrau).
    Aber sie erarbeitete sich alles wieder: lernte Deutsch (fast) akzentfrei, zog zwei gesunde Söhne (zweisprachig) groß, versorgte einen Mann (der auch noch Künstler ist), wurde wieder Lehrerin, gründete einen großen Wohltätigkeitsverein und mauserte sich zur bekanntesten Kulturvertreterin unserer Stadt, die mit einflußreichen Leuten wie unserem Bürgermeister und dem peruanischen Konsul befreundet ist.

    Es gab früher manchmal Leute hier, die auf sie herabsahen weil sie "nur" eine Ausländerin war und die grundlos dachten, sie würde es sich hier ja "unberechtigterweise" gut gehen lassen. Aber sie hat sich einfach ein dickes Fell zugelegt, anstatt diesen Leuten mit dem südamerikanischen Temperament zu begegnen. Heute sehen eben diese Personen zu ihr auf. :hihi:

    Bin dankbar und sehr stolz auf sie - auch wenn sie manchmal etwas nervt, wie besorgte Mütter es eben tun, oder jedes Wochende am Telefon auf Spanisch zu mir sagt: "Du rufst ja nie an..." ...dabei ruf ich doch gerade an. :happy:
    Andrea gefällt das.

Diese Seite empfehlen