Paleo-Ernährung - Erfahrungen?

Dieses Thema im Forum "Cooking & Dining" wurde erstellt von badlands, 5 Juni 2013.

  1. badlands

    badlands Administrator

    Hi zusammen,

    2 Freunde von mir haben ihre Ernährung auf eine neue Philosophie umgestellt - die Paleo-Ernährung (auch unter dem Namen Steinzeit-Diät bekannt). Dazu wurde auch ein Paleo Blog (Paleo360) gestartet. Kurz heisst das (so wie ich es verstanden habe): Man ernährt sich Kohlenhydrat-arm (also auch als Diät geeignet) und isst nur Rohkost die auch schon vor Millionen von Jahren verfügbar war. Ratio: Unser Körper hat sich evolutionstechnisch über tausende Jahre an das verfügbare Essen angepasst (Fleisch, Fisch, unverarbeitetes Gemüse, etc.) und ist nicht an die Kohlenhydrat-reiche Ernährung (Zucker, Brot, Nudeln, etc.) der heutigen Zeit angepasst. Folge: Unwohlsein, Mangelernährung, etc. Die Freunde sind begeistert und fühlen sich auch spürbar besser. Ich bin noch skeptisch - v.a. da es eine mehr oder minder radikale Abkehr der gewohnten Ernährung ist.

    Macht von euch jemand Paleo? Was sind die Erfahrungen damit?
  2. CrombieB

    CrombieB established

    Hi,

    also ich möchte mal ein wenig aus dem Nähkästchen plaudern, wie man so schön sagt. Ich halte generell nichts von irgendwelchen besonderen Diäten. Ich habe in der Vergangenheit genug ausprobiert (wie die meisten wohl) und bin schnell an etwas gescheitert.
    Vor ca. 1 1/4 Jahr habe ich von heute auf morgen meine Ernährung umgestellt. Vielleicht mal was konkretes: abgesehen von der Ungenauigkeit des BMI, wir nehmen ihn aber hier mal als Grundlage, war er bei mir mal bei 34! Stand heute: 22! Grob gesagt habe ich mich vom starken Übergewicht auf ein Normalgewicht gebracht, sogar mittlerweile mit athletischen Körper. Dazu brauchte ich weder ne Diät, noch eine Philosophie dazu. Wenn das Ziel ist, gesünder zu leben, sich besser zu fühlen und Gewicht zu verlieren braucht man Zeit und Geduld. Diese ganzen Blitzdiäten und starken und vor allem einseitigen Diäten helfen langfristig keinem.

    Was habe ich also gemacht? Ich habe meine Ernährung umgestellt und habe mit Sport begonnen. 3-5 mal die Woche unterschiedliche Übungen im Fitnessstudio gemacht, dazu laufen, Fahrrad fahren. Ich habe mich von Traineren vor Ort beraten lassen, habe mir Essens- und Fitnesspläne erstellt und konnt zusehen, wie ich Gewicht verloren haben. Wie gesagt, bis heute sind es 40 kg. Mehr muss auch nicht, aktuell ist nur noch Definitionsphase.

    Was habe ich gegessen? Ganz simpel: so ziemlich alles. Klar habe ich bestimmte Dinge weggelassen, wie zb. süße Getränke und Süßkram. Doch das sind Dinge die einfach immer on top sind zu dem, was man sonst so isst. Ich habe also nach Portionsgrößen und Nährwerten geschaut. Ich habe mir meinen Grundumsatz berechnet und habe anfangs Kalorien gezählt. Das klingt alles sehr aufwändig, ist aber als Hilfe am Anfang sehr gut.

    Und nun? Mir gehts blendend. :) Und ich kann vor allem in jeder Form alles essen. Dsas der Körper noch auf die Steinzeit getrimmt ist, mag sein. Aber wir leben nicht mehr in der Steinzeit. Essen hat auch immer noch was mit Genuss zu tun und das sollte es auch bleiben.

    Soviel mal von mir dazu. Zum Schluss muss man sagen: nicht jeder muss es so machen wie ich, ganz klar. Nur sollte man beim Abnehmen immer bedenken, dass es nicht einseitig sein sollte und auch nicht zu schnell sein sollte.

    Jetzt habe ich zwar nix zu Paleo geschrieben, aber ich denke, dass es dennoch passend ist. :)
  3. holgisan

    holgisan Gilly Hicks

    Hallo, ich ernähre mich schon sehr lange Paleo. Es ist aber keine Sache zum kurz abnehmen! Das sollte schon klicK im Kopf machen. Es geht um eine komplette Umstellung der Ernährung.

    Der Mensch hat über 400 000 Jahre von dem gelebt, was er gejagt oder gefunden hat. Fleisch, Gemüse, Früchte usw. Seit ca. 10 000 wird Weizen als Sattmacher angebaut.

    Bei Paleo verzichtet man auf verabeitete Lebensmittel.

    Fleisch, Fisch, Geflügel und Obst oder Gemüse zu jeder Mahlzeit so viel man will. Wenn Hunger dann essen.

    Zucker, Kornprodukte, Brötchen, Nudel, Reis … gibt es nicht mehr. Die KH regeln sich von ganz alleine, da man nur KH über das Gemüse aufnimmt. Energielieferant bei dieser Ernährung sind die guten Fette. Nur Olivenöl, Leinöl und Fette aus der Nahrung.

    Ich fühle mich Top, halte mein Gewicht und esse so viel bis ich Pappsatt bin.

    Paleo einfach mal bei Google suchen……
  4. obnivus

    obnivus est. 2004

    Gab da mal eine Reportage bei ZDF Neo zu... Wie so oft, lässt sich das wissenschaftlich nur schwer belegen. Geht wohl auch um den Placeboeffekt.
  5. noraklamotten

    noraklamotten Gilly Hicks

    Die Diäten bringen schnellen Erfolg, der noch schneller dahin ist. Zudem machen sie den Stoffwechsel kaputt
  6. romeo2007

    romeo2007 est. 2004

    Hab mich auch von Übergewicht durch konsequent weniger KH über einige Monate auf 13 Kilo weniger gebracht und fühle mich viel besser.

    Aber das mit Paleo... Muss es denn in unserer heutigen Welt immer gleich das denkbar krasseste Leitgedanke bei jeder Umstellung/Veränderung sein? Völlige Abkehr von von verarbeiteten Lebensmitteln... Wen will man denn überzeugen oder schockieren... sich oder andere?
    Wie wäre es mit Reduzierung auf ein geringes Maß. Gibt's halt nur einmal pro Woche Nudeln, Reis, Brot etc...
  7. badlands

    badlands Administrator

    Das Thema Paleo scheint immer beliebter zu werden - die 2 Freunde von mir mit ihrem Blog haben inzwischen fast 10.000 Facebook-Anhänger und nun ein Paleo-Kochbuch das die Amazon Charts stürmt. Schön zu sehen dass man mit Liebe zu einem Thema so ein schönes Kochbuch hinbekommt. Auch für nicht Paleo-Fans etwas!

    [​IMG]
  8. karllagerfeldstochter

    karllagerfeldstochter Gilly Hicks

    Gibt extra Paleo Restaurants dafür, also hier in Berlin zumindest, die sehr viel Zulauf haben.
  9. FLowrag

    FLowrag Gilly Hicks

    Hello!

    Gehört habe ich zwar schon einmal von der Paleo-Diät, selbst ausprobiert allerdings noch nie. Beim letzten Mal habe ich wie bei https://passion-4-fitness.de/ernaehrung/yokebe-diaet-plan/yokebe-kaufen/ beschrieben erste Erfahrungen mit dem Yokebe Diät-Produkt gemacht und das hat mir beim Abnehmen sehr geholfen.

    Auch wenn man dadurch über einen gewissen Zeitraum leichte Mehrkosten beim Einkaufen hat(was sich jedoch durch die geringere Nahrungsaufnahme etwas relativiert), kann ich dieses Produkt nur Jedem empfehlen, der wirklich ohne Probleme und dauerhaft ein paar Kilos verlieren möchte.
    Zuletzt bearbeitet: 28 Januar 2017
  10. Pseudonymia

    Pseudonymia Gilly Hicks

    Paleo ist eine dieser vielen Modeformen in der Ernährung. Das geht auch irgendwann wieder vorbei.
  11. Tschulchen

    Tschulchen Gilly Hicks

    Ich mache Paleo eigentlich immer wieder über die Sommermonate und bin sehr zufrieden. Im Winter merke ich allerdings, dass mein Körper um einiges mehr an Energie verlangt.
    Ich denke jedeR sollte auf sich selbst hören und wenn man unsicher ist, eine Diät unter Beobachtung angehen oder mit jemandem, der/die sich gut auskennt einen Plan erstellen.
    Wichtig ist, das es nicht ein Allheilmittel für jedeN gibt.

Diese Seite empfehlen