Trinkwasser in Plastikflaschen..

Dieses Thema im Forum "Community Café" wurde erstellt von schaefernicolet, 17 Oktober 2017.

  1. schaefernicolet

    schaefernicolet Gilly Hicks

    Hallo zusammen,
    was haltet ihr eigentlich von den ganzen Plastikflaschen die wir kaufen? Ich meine, ich verstehe ja das man seine Getränke von Supermarkt holt und das man sie in Plastikflaschen vielleicht besser Lagern kann.. aber für unsere Umwelt ist das doch wirklich doof..
    Vor allem ist es ja bewiesen das der Inhalt der Flasche etwas von dem Plastik abbekommt.. bestimmte Stoffe sollen sich ablagern und das stört mich sehr!
    Ist hier jemand der selben Meinung und hat noch ein paar Erfahrungen die er mit uns teilen kann? Würde mich freuen wenn wir darüber diskutieren könnten!

    Viele Grüße
  2. runolfssonmara

    runolfssonmara Gilly Hicks

    Hey schaefernicolet, da bin ich der selben Meinung.. ich kaufe schon seit ein paar Jahren keine Plastikflaschen mehr. Ich hab mir eine Glasflasche gekauft und fülle sie immer mit Leitungswasser oder Tee und nehme es mit zur Arbeit.
    Die Plastikflaschen sollen mit einer Östrogen-ähnlicher Substanz hergestellt werden, die sich nach eindeutig nach dem Ablaufdatum im Wasser ablagern kann. Dir und den anderen hier würde ich gerne einen Ratgeber für Glas-Trinkflaschen zeigen, den ihr unbedingt lesen solltet. Da steht vieles drin, das einen überzeugen kann auf die Glasflasche umzusteigen, das würde in so vielen Aspekten der Umwelt und dir selbst helfen. Bin ich froh das diesen Thread eröffnet hast, ich denke immer das es den anderen egal ist oder sie sich nicht dafür Interessieren.. wirklich schade.
    Hoffe ich konnte ein weiterhelfen und bringe damit ein paar Leute zum nachdenken!

    Gruß runolfssonmara
  3. schaefernicolet

    schaefernicolet Gilly Hicks

    Hey runolfssonmara, genau so hatte ich mir die Diskussion hier vorgestellt :)
    Finde ich klasse das du damit schon so früh angefangen hast! Ich habe letztes Jahr damit angefangen mehr darauf zu achten, was ich kaufe, wie es mein Umfeld betrifft und ganz wichtig - wie es einen selbst betrifft.
    Habe so viel auf der Seite gelesen und gelernt, bin allerdings noch nicht durch. Nach der Arbeit setze ich mich nochmal hin und lese es zu ende. Eine Glas-Trinkflasche habe ich mir schon bestellt! Freue mich sehr über deinen Beitrag zur Diskussion! Hoffentlich melden sich noch mehr!

    Grüße
  4. Cvija

    Cvija Gilly Hicks

    Da hasst du auf jeden Fall recht! Kann mich dir auf jeden Fall anschließen, aber, was kann man da groß machen!?
    Ich versuche, so gut ich kann, der Umwelt gutes zu tun! Kaufe auch fast nie Plastik... versuche auch den Müll zu trennen und den Vorschriften nach zu entsorgen! Apropos Müll, hier auf https://abfallguru.de/ratgeber/wertstofftonne/ kann man sich dann so einige wissenswerte und vor allem nützliche Infos holen!

    Da sind dann noch viele weitere Sachen, welche ich der Umwelt wegen mache und ich denke, dass es von meiner Seite aus, genug ist!
  5. Marioon

    Marioon Gilly Hicks

    Hi,
    sehr gut dass du das ansprichst, wir sollten da echt alle langsam anfanegn umzudenken. Bei uns gibt es nur noch Leitungswasser, das kann man in Dtl ja zum Glück unbedenklich trinken, und wir müssen dafür auch fast gar keine Flaschen mehr tragen. Wenn wir dann doch mal Wasser mit Kohlensäure wollen oder einen Saft gibts den in der Glasflasche und nicht in Plastik. Neben dem Umweltaspekt ist Plastik ja auch gesundheitsschädlich und macht das Getränk schlecht.
    Das ist vor allem auch ein Bereich in dem jeder einfach und güstig ein bisschen was für die Umwelt tun kann.
    Trzd muss ich sagen ist das Pfandflaschensystem in Dtl natürlich absolut super und wir tragen auc dadurch schon dazu bei, dass weniger Plastik in den Weltmeeren landet (hoffentlich).
    LG
  6. Persephone

    Persephone Gilly Hicks

    Hallo,
    Plastik geht eigentlich nicht mehr! Sowohl in Bezug auf Nachhaltigkeit, wie auch Thema Weichmacher! Mir geht es da ähnlich, wie dir! Ich kaufe Wasser vorzugsweise in Wasserflaschen - was aber oft eine echte Herausforderung ist, gerade dann, wenn man unterwegs ist und sich nur mal schnell ein Schluck kaufen möchte. Großteils gibt es gerade im Kiosk und Co. nur Plastikflaschen....da wird es dann schon schwierig. Ich habe mir jetzt angewöhnt immer eine O,5 Glasflasche im Rucksack zu haben. Ist die leer, kann ich sie zur Not auch am Wasserhahn auffüllen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass der Erfolg von gesund und umweltbewusst in einer guten Organisation liegt! LG
  7. Zibbi

    Zibbi Gilly Hicks

    Viele Unternehmen acht auf Nachhaltigkeit | Nachhaltige Unternehmen wissen inzwischen worauf es auch ankommt. Waterdrop zum Beispiel achtet da auf sauberes Trinkwasser, einen maximalen Verzicht auf Kunststoff und Einsparungen bei Emissionen. Hab mir auch schon was bei der Firma bestellt und kann das zu 100% bestätigen und ich finde das gut. Wenn sich das noch mehr Unternehmen abschauen, können wir mit Sicherheit irgendwann wieder in Zukunft schauen.
  8. Rockie

    Rockie Gilly Hicks

    Du könntest dein Mineralwasser mit Leitungswasser aufsprudeln. Dann entfällt die Verpackung.

Diese Seite empfehlen