Vibram - FiveFingers

Dieses Thema im Forum "Schuhe" wurde erstellt von bloom, 17 Juli 2011.

  1. bloom

    bloom Chefe! Mitarbeiter

    Hat jemand von euch solche Teile? Sind die bequem? Kann man jetzt vielleicht nicht zu jedem Outfit tragen, aber den Teilen geht es ja um andere Dinge. Würd mich über Berichte freuen.

    shoes.jpg

    http://www.vibram-fivefingers.de/
  2. Wolfi

    Wolfi MøЀ®@†ø® Mitarbeiter

    Wann trägt man die? Beim Schnorcheln? Jetzt mal ohne Scheiß.:threeeyes:
  3. bloom

    bloom Chefe! Mitarbeiter

    Nein, die gibts in allen varianten (auch asl scuba version) aber eigentlich sind es ganz normale Schuhe die einem ein Barfuß gefühl geben sollen ohne dass man Barfuß herumläuft (was man in den meisten Städten nicht machen sollte).
  4. Andrea

    Andrea predestinated to confounde so.

    Kann mir jetzt wirklich nicht vorstellen, dass es bequem ist wenn jeder Zeh einzeln verpackt wird. Denke die Zehen werden dann doch iwi auseinander gedrückt :redface: .Barfußgefühl kann so doch nicht entstehen. Wüsste selber auch nicht wozu ich sie anziehen sollte. Meiner erster Gedanke der selbe wie @Wolfi s.
  5. bloom

    bloom Chefe! Mitarbeiter



    ich kann mir das schon gut vorstellen, als freizeitschuh ... werd die mal testen. dachte vielleicht dass jmd. hier solche dinger hat :)
  6. funnydave

    funnydave ♥Ruehl No.925♥

    ich kenne die von nem kumpel, der schwört auf die dinger. er findet das laufgefühl einmalig, is auch gern jemand der barfuß läuft. der fährt damit zur arbeit, einkaufen oder auf den flugplatz der modellflieger. wenn dich ein genaues detail interessiert, frag ich mal bei ihm nach.
  7. Rebel

    Rebel est. 2004

    on the rocks trägt die beim joggen... vll meldet er sich hier noch einmal zum thema.
  8. MacMoe

    MacMoe Guest

    Würde ich gerne mal wissen, ob die sich wirklich so anfühlen, als ob man Barfuß laufen würde (sprich so bequem sind, dass man absolut gar nix merkt) oder nur das Gehverhalten simulieren.

    Wenn nur Letzteres der Fall ist, dann würde ich eher zu einem Nike-Free tendieren. Die Dinger kann man wenigstens anschauen und der Barfuß-Effekt beim Joggen gilt dort ebenfalls.
  9. Yamaka

    Yamaka Chuck Norris

    Kumpel von mir geht hin und wieder damit jogge, allerdings nur, wenn er keine Waldläufe macht, das kann ziemlich unangenehm werden, zwecks Steine, etc.
    Über aussehen sollte man bei den Teilen ja nicht wirklich diskutieren...
  10. on the rocks

    on the rocks est. 2004

    True that. Ich beziehe mich einfach größtenteils aufs Laufen, weil das das einzige ist, was ich damit anstelle.
    Ich laufe mittlerweile seit 1 1/2 Jahren mit den Dingern - Mit den "KSO" Modell angefangen fürn Jahr und dann auf neuerdings Bikila umgestiegen und bin soweit sehr zufrieden.
    Zum Umstieg auf diesen seltsamen Schuh bin ich gekommen, indem ich mit meinen alten "perfekt gedämpft und stabilisierenden" Tretern aufgrund von chronischen Schmerzen an den Sehnenscheiden zw. Knie und Schienbein beidseits nicht mehr weiter konnte (und 4 Ärzte ebenfalls nicht :D) und mir dementsprechend Alternativen suchen musste. Dadurch bin ich auf das Barfuß-/Vorfußlaufen gestoßen und seitdem, wie geheilt, nicht mehr von weg.

    Zum Laufen selbst:
    Es ist_nicht_dasselbe Gefühl wie beim Barfußlaufen. Ja, man hat die Zehen einzelnd; die Füße fühlen sich zudem federleicht an und ja, die Schutzschicht gegen Scherben, Steinen, usw. ist sehr dünn, aber nein, es ist etwas anderes. Somit ziehe ich sie beispielsweise fürn reinen Strand- oder Rasenlauf auch völlig aus.
    Ansonsten lege ich Strecken um die 6 - 12 Km mit gemischten Bodenverhältnissen im Wald (Wiese, Erde, Sand, Kiesel) zurück und manchmal auch kurze Betonwege. Reine sind hingegen weniger zu empfehlen, da dies schnell in den Gelenken spürbar wird. Beton ist wohl nach wie vor kein optimaler Laufuntergrund.

    Zum Einstieg:
    Kurze Strecken laufen, Laufstil aneignen, Fuß und Gelenke nicht überstrapazieren. Der Fuß wurde jahrelang entlastet, so dass eine Anstrengung dieser Muskelpartie völlig neu ist.

    Kritik:
    Der Preis der Zehenschuhe ist angesichts des Minimalismus' ziemlich hoch + für kältere Tage sind spezielle Zehensocken vonnöten (ggf. günstigere Alternativen?).
    Die Schutzschicht schützt zwar vor vielem - auch tatsächlich vor Scherben - aber spitze Steine bleiben mehr als unangenehm.
    Das Aussehen ist zwar auf den ersten Blick gewöhnungsbedürftig, gefällt den meisten aber ziemlich schnell.

    Ganz ungeachtet sollte man vielleicht nicht lassen, dass das Barfußlaufen recht umstritten ist und es anatomisch keineswegs für jeden geeignet ist. Schließlich kommt man mit den sonderbaren Füßen in so einige Gespräche, die eher negative Erfahrung widerspiegeln. Nichtsdestoweniger wie so häufig im Sport am besten immer auf den eigenen Körper hören.

    Erstmal!

    Anhänge:

    bloom und Wolfi84 gefällt das.
  11. bloom

    bloom Chefe! Mitarbeiter

    Danke für das Review, ich bin nächste Woche in den USA und werd mir wohl dort solche Dinger zulegen durch den Dollarkurs ist der Preis dann auch nicht so schlimm (60 Euro). Die Bikila war auch das Modell meiner Wahl, bin schon sehr gespannt.
  12. on the rocks

    on the rocks est. 2004

    Das ändert natürlich die Kaufempfehlung von "musste selber wissen" zu "probier sie auf jeden Fall aus". ;)

Diese Seite empfehlen