Wann begann der Hype?

Dieses Thema im Forum "Abercrombie & Fitch" wurde erstellt von mbo, 28 Januar 2011.

  1. mbo

    mbo Gilly Hicks

    Hallöchen ihr Lieben,
    also mich persöhnlich würde mal so interessieren, wann der Abercrombie & Fitch Hype in den USA und in Deutschland begonnen hat. Ich habe letztes Jahr im Sommer meinen Freund kennengelernt und vorher kannte ich Abercrombie & Fitch überhaupt nicht. Und viele Leute die ich so kenne, kennen die Marke gar nicht. Dann wiederrum gibt es Leute die fast nur diese Klamotten besitzen. Könnt ihr so einschätzen, wann die Marke anfing in Deutschland populär zu werden? Und wie ist es in Amerika? Seid wann hat dort die Marke ihren Kult-Status??
    Ich hab mir jetzt auch wieder 2 T-shirts aus NY mitbringen lassen. Was ich so super an den Sachen (vor allem T-Shirts) finde, ist das sie sich so weich und gut auf der Haut anfühlen (kenne nichts vergleichbares in De) und das sie so figurbetont geschnitten sind. Wie schauts bei euch aus? :D
  2. sime

    sime est. 2004

    seit 1892
    popularität seit sich hemingway mit ner flinte von denen die rübe wegschoss :pull:
  3. romeo2007

    romeo2007 est. 2004

    Naja also ich finde von nem Hype kann keine Rede sein. Kenne Abercrombie & Fitch seit 2004. Damals kannten das nur wenige. Heute sind es etwas mehr. Aber immernoch nicht genug um von einem Hype oder gar Trend zu sprechen.

    Durch die Stores in Deutschland (so glaube ich) stoßen jetzt erst die meisten auf Hollister und dann damit auf Abercrombie & Fitch.

    Ich finde bei "Jack Wolfskin" kann man eher von einem Trend sprechen. Damit laufen so viele rum (obwohl die die Kleidung vom eigentlichen Zweck her gar nicht bräuchten). Aber das vermittelt hat so ein bischen Abenteuerlust für manche Leute....
  4. Wolfi

    Wolfi MøЀ®@†ø® Mitarbeiter

    JWS ist total schlimm. Brit hat hier mal einen sehr netten Artikel gepostet, der genau "dieses Problem" analysierte. :biggrin: Diese Tatzen werden immer mehr auf den Straßen.
    Ich weiß nicht, ob das ein Hype ist. Vielleicht schon. Ich mag die Teile einfach nicht. Schon allein, weil sie wirklich jeder hat.

    Den Abercrombie & Fitch-Hype würde ich als solchen nicht aussprechen. Hollister schon eher. Hier (im Osten) geht das noch. Sieht man kaum bzw. an leuten die bereits "drüben" waren. Aber im Westen des Landes ist das sicher schlimmer, seit die Shops wie Pilze aus dem Boden gestampft wurden. So lange gibt den Hollister-Hype, wenn man ihn so nennen darf in Dtl. meiner Meinung nach noch nicht.
  5. Yamaka

    Yamaka Chuck Norris

    Naja, kenne viele ältere Leute die JW tragen, weil sie z.B. viel mit dem Hund draussen sind und das bei jedem Wetter, wahrscheinlich gibts da auch besseres, aber ich kann schon verstehen, das modisch einfach gestrickte Leute da zu JW greifen und das ohne dabei einem Hype zu verfallen, sondern einfach weil die Klamotten dafür bekannt sind wettertauglich zu sein.
  6. USA-NYC

    USA-NYC Gilly Hicks

Diese Seite empfehlen