Was geht mittlerweile eigentlich ab???

Dieses Thema im Forum "Online Shops - Bestellung & Versand" wurde erstellt von slu84, 14 Juni 2007.

  1. slu84

    slu84 est. 2004

    Hallo Zusammen,
    habe heute meine SB bekommen und ich war geschockt als ich es gesehen, bzw. auf gemacht habe. Das Paket wurde, nicht von mir, schon einmal geöffnet (Zoll denke ich). Als ich reingeguckt habe wäre ich fast umgefallen. Ganze 7 Teile fehlten. Was geht eingentlich ab mit FEDEX, dem Zoll, den Fahren, mit allen einfach :evil: Habe bereits eine email an Abercrombie & Fitch geschrieben und das Problem geschildert. Bei FEDEX hab ich auch schon angerufen aber die konnten mir natürlich nicht direkt weiterhelfen oder mir was genaues sagen!!! Was kann ich jetzt machen???
  2. Madison

    Madison Gilly Hicks

    Du hättest das Paket aufmachen müsse, solange der Fedex- Mann noch dabei steht.
    Abercrombie wird Dir da nicht helfen. Man muss ja mittlerweile bei einer Bestellung nach Deutschlan bestätigen, dass Abercrombie & Fitch nicht für das Abhandenkommen von Artikeln aufkommt. Die haben sich also abgesichert. Du musst versuchen bei Fedex irgendwie Druck zu machen.
    Vielleicht hast Du ja einen Anwalt in Deinem Bekanntenkreis, der
    Dir da weiterhelfen kann.
  3. slu84

    slu84 est. 2004

    Na klasse! Mein Vater hat das Paket angenommen und der wusste natürlich von nichts. Also kann ich ja jetzt mal davon ausgehen, das ich 300 € in den Sand gesetzt habe nur weil irgend so ein ..... FEXEX ...... sich was unter den Nagel gerissen hat!
  4. Herostrat

    Herostrat Gilly Hicks

    Ruf erstmal bei FEDEX an und frag ordentlich nach. Wenn's sein muss solange bis du jemand an der Leitung hast, der dir wirklich helfen will.

    Nächster Schritt wäre dann die Liefer-IDs und den Lieferpfad mit FEDEX zu vergleichen. Vielleicht sieht man da ja schon was. Zusätzlich können sie dir dann sagen ob das Paket vom Zoll geöffnet wurde oder nicht.
  5. knurrbrumm

    knurrbrumm Gilly Hicks

    Grundlage :
    Sollte das Paket in den Staaten gescannt ( durchleuchtet ) worden sein, ist das erkennbar - Klebeband mit dem entsprechenden Hinweis.
    Glaube ich nicht dran. Abercrombie & Fitch/Hollister/Rühl dürften nach den amerikanischen Sicherheitsvorschriften "known shipper" sein.
    Wenn das Paket beim deutschen Zoll zu Beschauzwecken von einem Fedexmitarbeiter geöffnet worden sein soll, ist das erkennbar. Kurierdienste haben in der Regel ein Klebeband, auf dem draufsteht : Für Zollzwecke geöffnet ( gegebenenfalls auf Englisch ).
    Sollte der Zoll Teile zurückgehalten haben zu Eintarifierungszwecken, müsste es auf dem Zollbeleg vermerkt sein ( glaube ich aber nicht dran, da die Abercrombie & Fitch-Sachen zolltechnisch Standard sind ).
    Nächste reguläre Aktivität :
    Sollte das Paket klar erkennbare Schäden haben ( aufgerissen / nachgeklebt, etc ) direkt bei der Übernahme den Carton öffnen und in Anwesenheit des Fedex-Auslieferungsfahrers nachzählen / Inhalt prüfen ( gab schon mal 'nen Thread dazu ) und entsprechend auf seinen Docs vermerken. Sonst hast Du, luftfrachtrechtlich gegebenenfalls, sehr schlechte Karten. ( Wenn Fedex dir böse wollte, können sie Dir sagen, du hast eine "reine Quittung" gegeben. )
    Aber auch zu diesem Thema gab es schon Mal einen Thread.
    Gefahrengut, Klasse 8 ( ätzend ) ist das allemal und in der Regel mit viel Schreibkram verbunden.
    Trotzdem viel Glück :wink:
  6. Holsten

    Holsten Gilly Hicks

    eine sogenannte "untersuchungs- und rügepflicht" bei der warenannahme gibt es tatsächlich, aber das beschränkt sich nur auf den handel unter kaufleuten, wo das hbg zum tragen kommt. von einem privatmenschen kann man sowas nicht verlangen. allerdings muß man die fehlmenge natürlich sofort nach öffnung des paketes an den versender gemeldet werden.

    verbessert mich, wenn ich was falsches erzähle, aber in diesem fall gilt meiner meinung nach dt. recht, weil die sendung ja nach d'land ging, und daher hast du ein recht auf nachbesserung!
  7. Herostrat

    Herostrat Gilly Hicks

    demzufolge müsste er jetzt sofort druck auf FEDEX ausüben und reklamieren!
    und, wie oben schon gesagt, bis du den richtigen an der leitung hast, der dir entweder wohlgesonnen ist und beim aufklären hilft, oder schlechterer fall: jemand den du zwingst, dir schriftlich die reklamation zu bestätigen!
  8. knurrbrumm

    knurrbrumm Gilly Hicks

    Holsten,
    es ist immer besser, Dich bei der Übernahme der Sendung abzusichern, d.h. direkt bei Übernahme der Ware den Inhaltsfehlmengenvermerk bei erkennbar äusserlichen Verpackungsbesonderheiten auf den Papieren des Auslieferungsfahrers ( der Liste, die er im Hub abgeben muss nach Beendigung seiner Tour ) zu machen.
    Ist, meines Wissens, aber nicht nur bei Internationalen Sendungen so, das ist heutzutage bei jeder Sendung absolut Standard :!: :!:
  9. Holsten

    Holsten Gilly Hicks

    nur weil vllt 2 verschiedene paketbänder benutzt worden sind, muß man daran noch lange nicht erkennen können, daß das paket vor der auslieferung anderweitig geöffnet wurde.
    und, wie gesagt, die untersuchungs- und rügepflicht gilt nicht beim verbrauchsgüterkauf. wenn man mal googelt, findet man dazu auch einige urteile.
    ich würde damit definitiv zum anwalt gehen, falls abercrombie sich weigern sollte nachzubessern.
  10. slu84

    slu84 est. 2004

    Bei FEDEX angerufen und reklamiert habe ich schon. Konnte das Paket ja auch schlecht überprüfen, weil ich den ganzen Tag auf der Arbeit war und mein Vater es angenommen hat. Im Klartext heißt das jetzt also das ich mir das Geld an A.... schmieren kann wenn die von FEDEX nicht richtig kulant sind und ein Auge zu drücken!?!
  11. Holsten

    Holsten Gilly Hicks

    du mußt nicht bei fedex reklamieren, sondern bei abercrombie! abercrombie ist der verkäufer, und nur der ist für dich zuständig. sie müssen dir ersatz zukommen lassen!!
  12. Herostrat

    Herostrat Gilly Hicks

    Bei FEDEX:
    Weiter anrufen & Druck machen bis alle Pfade und Zwischenpositionen des Paketes abgeklärt sind.

    Bei Abercrombie & Fitch:
    Anrufen und reklamieren.



    PS:
    btw im SB-Thread mal schreiben was weg ist :/
  13. Holsten

    Holsten Gilly Hicks

    es ist, mit verlaub gesagt, scheißegal, ob die fedex pakete versichert sind, weil der gewerbliche verkäufer immer haftet, wenn ein paket verloren geht, ware beschädigt oder unvollständig ist - jedenfalls nach dt. recht. aber, wie gesagt, bei nem kauf aus dem ausland und versand nach d'land gilt dt. recht (hab's gerade noch mal nachgelesen).
  14. slu84

    slu84 est. 2004

    Habe auch bei Abercrombie & Fitch schon reklamiert aber von denen habe ich noch nichts gehört. Neuerdings muss man doch bei seinen Bestellungen bestätigen das man für die Einfuhr und alles weitere Haftet. Irgendwer sagte auch für den Verlust von Teilen oder so ähnlich. Im anderen Tread war es bei Hollister der Fall und die haben alles erstatt und neu geliefert.
  15. knurrbrumm

    knurrbrumm Gilly Hicks

    Holsten,
    das was Du da meinst, ist Handel innerhalb der EEC ( siehe die vielen "privaten" Verkäufer mit hohen Bewertungszahlen bei e.....) . Da wird versucht, sich um die Haftung zu drücken.
    Bei Slu's Sache ist es zuallererst mal ein Transportschaden, im Luftfrachtbereich,ob verdeckt oder offen, sei erst mal dahingestellt, da geht en ganz andere Film ab. Wobei ein offener Transportschaden für den Betroffenen besser zu handeln ist. ( Fehlmengenvermerk auf der Fedex-Auslieferungsliste ). Verdeckte Schäden sind immer........ .
    Versicherter Versand hat einen Vorteil : Die Versicherung ersetzt den Schaden im Rahmen der Vertragsbedingungen und sucht dann die undichte Stelle, um sich ihr Geld bei dem wiederzuholen, bei dem die undichte Stelle ist.
  16. slu84

    slu84 est. 2004

    Damit hat sich das doch erledigt. Es gibt keine Vermerk beim Fahrer. Weder das das Paket seitlich offen war, noch das 7 Teile gefehlt haben! Ich kann mir nicht vorstellen das Abercrombie & Fitch alle Artikel kostenlos ersetz, genauso wie ich mir nicht vorstellen kann, das FEDEX für den Verlust aufkommt!
  17. Holsten

    Holsten Gilly Hicks

    also, ein gewerblicher verkäufer haftet immer für den versand (untergang, beschädigung, blah...), und wenn du als verbraucher etwas reklamieren mußt, dann wendest du dich an deinen verkäufer. dieser muß dann nachbessern, und er könnte sich dann seinerseits den schaden vom versandunternehmen ersetzen lassen, wenn die sendung versichert war und der paketdienst schuld trägt am untergang oder der veschlechterung der ware. das hat dich als verbraucher aber, wie gesagt, alles nicht zu kratzen, du hast deine ware vom verkäufer zu bekommen, und damit basta!

    wenn es sich um einen privatverkauf von verbraucher zu verbraucher handelt, sieht die sache anders aus. dann geht die gefahr des untergangs usw. auf den empfänger über, sobald die sendung dem versandunternehmen übergeben wurde. wenn du dir also ein unversichertes päckchen schicken läßt und das nicht ankommt, dann ist's dein pech. allerdings muß auch in diesem fall der versender den versand nachweisen bzw. glaubhaft machen können.
    wenn du als privater ein versichertes paket verschickst, und das kommt nicht an, dann mußt du dich zwar erstmal um die nachforschung bemühen, aber du bist nicht verpflichtet, dem käufer irgendwas zu ersetzen. du kannst die ansprüche dann auch auf den käufer übertragen, und der muß sich dann weiter mit dem versandunternehmen rumärgern...
  18. Holsten

    Holsten Gilly Hicks

    und das gilt auch für den verbrauchsgüterkauf? kann ich mir kaum vorstellen. passender paragraph?
  19. Holsten

    Holsten Gilly Hicks

    und wieso überhaupt transportschaden??
    das paket war nicht beschädigt, also kann der empfänger davon ausgehen, daß die sachen gar nicht versendet worden sind. daher muß nachgebessert werden! und die beweispflicht liegt wohl kaum beim verbraucher...
  20. slu84

    slu84 est. 2004

    Ich würde sagen da ist es jetzt 13:45 Uhr aber ich bin gerade nicht in der Stimmung da anzurufen! Ich glaube die würden direkt wieder auflegen weil die denken würden ich wäre ein Irrer :evil:
  21. slu84

    slu84 est. 2004

    Das will ich auch mal hoffen das die so Kulant sind und mir (und meinen Mitbestellern) die Sachen ersetzen.
  22. knurrbrumm

    knurrbrumm Gilly Hicks

    @slu,
    wenn da Paket seitlich offen war, das heisst, der Schaden erkennbar war und dann die Fehlmenge nicht schriftlich festgehalten wurde : sieht schlecht aus im Luftfrachtbereich, da reine Quittung gegeben wurde.
    Es sei denn, Fedex findet die undichte Stelle, dann werden die wohl den Schaden erstatten müssen. Ob dann auch Zoll / EUSt anteilig in die Schadenssummen einfliesst, weiss ich nicht so genau
    Wichtig trotzdem : schriftlich den Schaden bei Fedex einreichen.
    Alles andere ist Kaffeesatzlesen.
  23. Holsten

    Holsten Gilly Hicks

    ruf da jetzt trotzdem an. die müssen schon rechtzeitig informiert werden. kannst ja sagen, daß das paket 2 unterschiedliche paketbänder aufweist und möglicherweise schon mal geöffnet wurde. abercrombie muß das dann mit fedex klären, aber sie müssen dir die fehlenden teile nachliefern, das ist meine meinung, und da bin ich mir sehr sicher. wenn sie sich weigern, geh zum anwalt. wenigstens zu einem beratungsgespräch, das kostet nicht viel!

    und ich sage es noch mal, als verbraucher hat man mit dem versandunternehmen nix zu tun, man muß sich an seinen verkäufer halten, weil dieser zur nachbesserung verpflichtet ist.
  24. Herostrat

    Herostrat Gilly Hicks

    Bitte tu das. Und tu es konsequent.
    Ohne Druck wird da nix passieren.
  25. slu84

    slu84 est. 2004

    So, habe gerade angerufen und der Stand ist folgender: Habe alle fehlenden Teile durchgegeben und gesagt, dass das Paket seitlich offen war. Dann hat die Tante mit ihrem Vorgesetzten telefoniert (ca. 10 Minuten) um mir zu sagen, dass sie jetzt erst mal mit FEDEX sprechen müssen und sich wieder bei mir melden... Bin mal gespannt!
  26. knurrbrumm

    knurrbrumm Gilly Hicks

    Das liest sich aber so, dass das Paket seitlich offen war.

    Und wenn schon : Die "Conditions of Contract" von Fedex. Habe die aus meinem Paket zerrissen, das heute bei mir ankam, da alles in Ordnung war. Versuche sie nochmals zusammenzusetzen und zu posten.
    Die sind aber auch in Deinem Paket drin gewesen.
    Das ist das Gebetbuch zur Schadensregulierung. Nichts anderes.
    :!: :!: :!: :!:
  27. slu84

    slu84 est. 2004

    Mit seitlich offen meine ich, das das Paketband, was Abercrombie & Fitch verwendet hat, an der Seite eingeschnitten war. So konnte man ohne weiteres mit der Hand rein und alles raus holen! Das war unten wie oben so und oben waren zwei kleine Stücke Paketband drüber geklebet.
  28. A.Fitch

    A.Fitch est. 2004

    Hast du schonmal bei ebay nachgeschaut, ob zufällig jemand alle oder einige deiner Artikel anbietet? Wenn ein und der selbe Verkäufer nur 3-4 Artikel aus deiner Bestellung hat und dann vielleicht noch im selben PLZ-Bereich gemeldet ist, wäre es ziemlich wahrscheinlich, dass das deine Sachen sind...

    Da ja schon einige hier "Schwund" bei ihren Bestellungen hatten wäre es vielleicht sinnvoll einen extra Thread zu machen wo ihr eure Wohnorte angebt. Vielleicht sinds ja immer die selben Städte / Landkreise in denen was weg kommt...
  29. slu84

    slu84 est. 2004

    Bin jetzt mal off und melde mich wieder wenn ich was neues habe!
  30. knurrbrumm

    knurrbrumm Gilly Hicks

    Das reicht voll aus ! Karton Klebeband eingeschnitten, Inhalt greifbar und mit anderem Klebeband nachgeklebt !!
    Von wem waren denn die beiden Klebestreifen ?
    Wurde ein Security - weiss der Geier wo -Klebeband benutzt, war es durchsichtig / in einem ähnlichen braun, allerdings Kunststoff ?
    Das Abercrombie & Fitch Klebeband an meinem Paket ist ein Papierband mit Fadenverstärkung. :?: :?: :?:

Diese Seite empfehlen